19. November 2019
League of Legends

LoL: Große Wechselgerüchte um Fnatic-Star Broxah

Das Wechselkarussell in der League of Legends eSports-Szene nimmt Fahrt auf. Neben vielen Gerüchten gibt es auch erste bestätigte Spielerwechsel. In den kommenden Tagen und Wochen bauen sich die professionellen Teams ihre Zukunft auf. Der europäische Rekordmeister Fnatic plant einen Umbruch für 2020. Der dänische Star-Spieler Mads “Broxah” Brock-Pedersen soll das Team verlassen.

Seit Montag Nacht dreht sich das Wechselkarussell in League of Legends. Einige Verträge der Starspieler sind in der Nacht vom 18. auf den 19. November ausgelaufen. Dementsprechend dürfen sich die Akteure ab sofort nach Teams umschauen und neue Verträge aushandeln. Die “Free-Agency” begann der amerikanische Sportsender ESPN mit einer Live-Show, in der erste Gerüchte veröffentlicht wurden. Einige dieser Gerüchte bestätigten sich noch in der selben Nacht, doch andere bleiben zunächst ein Gerücht.

Zunächst bestätigte das europäische Team Rogue die Verpflichtung von dem französischen Spieler Steven “Hans Sama” Liv und die Vertragsverlängerung mit Support Oskar “Vander” Bogdan. Damit geht der Viertplatzierte der letzten Saison mit nur einer Veränderung in die kommende Saison. Ebenfalls verlässt der italienische Spieler Daniele “Jiizuke” di Mauro das Team Vitality und sieht sich in Europa und Nordamerika nach Angeboten um. Vor einigen Tagen berichtete eSports.com bereits über den Abgang von Schalke-Star Elias “Upset” Lipp. 

Auch in der nordamerikanischen LCS können Spieler ohne laufenden Vertrag ihr Team ab sofort wechseln. Zwischen den beiden eingesessenen Organisationen Team SoloMid (TSM) und Counter Logic Gaming (CLG) kam es zum Tauschgeschäft. In 2020 wird Vincent “Biofrost” Wang für TSM spielen und nach zwei Jahren bei CLG zur alter Wirkungsstätte zurückgehen. Im Gegenzug erhält CLG den ehemaligen TSM-Supporter Andy “Smoothie” Ta. Ebenfalls bestätigt ist der Abgang von Jake Kevin “Xmithie” Puchero von Nordamerikas Dauermeister Team Liquid.

Gerüchteküche kocht nahezu über

Die Gerüchte rund um die Szene überschlugen sich in den ersten Stunden der “Free Agency”. Demnach soll Fnatic seinen aktuellen Jungler Mads “Broxah” Brock-Pedersen durch den polnischen Oskar “Selfmade” Boderek ersetzen, der seit Dezember 2018 bei SK Gaming aktiv ist. Broxah selbst soll sich Team Liquid anschließen und somit von Europa nach Nordamerika wechseln.

Außerdem soll sich Upset dem LEC-Team Origen anschließen und dort zusammen mit dem rumänischen Jungler Andrei “Xerxe” Dragomir und dem australischen Supporter Mitchell “Destiny” Shaw spielen. Der ehemalige Supporter von Origen, Alfonso “Mithy” Aguirre Rodríguez, soll den Gerüchten zufolge seine aktive Karriere beenden und sich Fnatic als Trainer anschließen. Ebenfalls nicht mehr bei Origen soll Patrik “Patrik” Jírů sein, der Tscheche ist als Neuzugang bei dem britischen Excel Esports im Gespräch.

SK Telecom T1 trennt sich von Weltmeister Mata und Trainer kkOma

Beim Rekordweltmeister SK Telecom T1 wird sich in der kommenden Saison in T1 umbenennen. Ebenfalls bereits bestätigt ist, dass Weltmeister Cho “Mata” Se-hyeong das südkoreanische Team verlassen wird. Außerdem erkunden der dreimalige Weltmeister-Trainer Kim “kkOma” Jeong-gyun sowie Jungler Kim “Clid” Tae-min und Top-Laner Kim “Khan” Dong-ha ihre Möglichkeiten auf dem Markt.

Gerüchten zufolge sollen die Verträge von Superstar Lee “Faker” Sang-hyeok und Supporter Lee “Effort” Sang-ho um jeweils zwei Jahre verlängert worden sein. Auch der Vertrag von Bot-Laner Park “Teddy” Jin-seong soll vorzeitig über 2020 hinaus verlängert werden.

Splyce vor Namenswechsel?

Der Worlds-Teilnehmer Splyce soll sich Gerüchten zufolge in MAD Lions umbenennen und mit der in Spanien bekannten Marke mehr Fans generieren. Bei Splyce sollen nach spanischen Berichten in Zukunft die Spieler Zhiqiang “Shadow” Zhao, Marek “Humanoid” Brázda, Matyáš “Carzzy” Orság sowie Norman “Gistick” Kaiser spielen. Damit wären vier Spieler des Teams ausgetauscht. Neben Biofrost soll bei Team SoloMid auch der dänische Spieler Kasper “Kobbe” Kobberup verpflichtet haben.

Ob sich die Gerüchte bestätigen oder dort nur viel heiße Luft um nichts gemacht wurde, wird sich erst in den kommenden Tagen bestätigen. In der Vergangenheit waren vor allem die Berichte von ESPN zum Großteil korrekt.

Bildquelle: Riot Games
Latest
Mehr anzeigen
Mehr anzeigen