16. Juni 2020
League of Legends

LoL: Aphelios und Yuumi werden in Patch 10.13 generft

Keine Lust mehr, Yuumi und Aphelios in nahezu jedem Spiel zu sehen, das ihr spielt? Mit Patch 10.13 könnte sich das ändern, da beide Champions nach der Dominanz der den letzten Wochen ordentlich generft werden sollen.

Es ist aktuell kein ungewöhnlicher Anblick. Aphelios kämpft gegen das komplette gegnerische Team und steht am Ende als Sieger da. Das passiert nicht nur in der Soloqueue, sondern sogar im Profibereich. Obwohl er bereits einige Nerfs und Änderungen Erfahrungen abbekommen hat, blieb der AD-Carry bis jetzt einer der stärksten und dominantesten Picks für die Botlane. Da die vorherigen Nerfs nicht den gewünschten Effekt erzielten, wird Riot Games nun Aphelios Lifesteal erneut überarbeiten.

Ein weiterer Champion, der aktuell etwas zu stark scheint, ist Yuumi. Das zeigt ihre absurd hohe Banrate in Patch 10.12, egal in welcher Region. Mit dem dem Buff in Version 10.3, der ihre pirschenden Projektile verstärkte und ihre Heilung effektiver machte, wurde sie ein beliebter Pick in allen Spielerklassen. Auch sie soll im nächsten Patch generft werden, eventuell werden ihre Fähigkeiten wieder näher an den Stand von vor 10.3 gebracht. Andere Champions, die generft werden könnten, sind Syndra, Ornn, Kalista und Cassiopeia.

Riot Games will auch einigen zu schwachen Champions wohlverdiente Power-Ups verpassen. Dazu gehören Gnar, Ryze, Yorick, Vi, Nocturne, Lucian und Rakan. Vor allem um die letzten zwei steht es aktuell nicht gut, Lucian hat sogar die niedrigste Winrate aller ADC-Champs.

Was denkt ihr über diese potentiellen Änderungen? Diskutiert mit uns auf Facebook, Twitter, Instagram oder Discord!

Gebt uns gerne Feedback zu unserer Website.

Bildquelle: Riot Games
Latest
Mehr anzeigen
Mehr anzeigen