Jetzt esports.com folgen
Zur Übersicht

League of Legends – So spielt ihr Ezreal

Ezreal ist wieder zurück in der Meta und hat sowohl in der Solo-Warteschlange als auch im professionellen Spiel großen Erfolg. Mit unserem Guide zeigen wir euch wie man den vielseitigen ADC spielen sollte.

Ezreal ist seit Langem einer der beliebtesten Bottom-Lane-Picks in League of Legends. Das mag zum Teil an seinem hohen Skill Ceiling liegen, denn er verfügt über ein Skill Shot-orientiertes Kit und eine unvergleichliche Mobilität. Ezreal ist mit Sicherheit ein Champion, der in jedem Spiel viel bewegen kann, aber der Unterschied zwischen einem aggressiven Frontline-Poker und einem Ezreal der einfach nur hineinspringt und stirbt, kann oft messerscharf sein.

Hier ist unsere Empfehlung, wie ihr mit Ezreal in Season 11 am effektivsten spielt und die Kluft dominiert.

Schon gesehen? Diese 5 Fakten solltet ihr über LoL wissen:

Spielstil- Der Frontline ADC

Ezreal ist einer der wenigen ADCs im Spiel, die man am besten als Frontliner spielt. Im Grunde ist man zu dieser Rolle gezwungen, weil Ezreals Kit von Natur aus die größte Effizienz aus der Nähe entfaltet. Sowohl die Q (Mystischer Schuss) als auch die E (Essenzflux) erfordern es, dass ihr euren Gegnern recht nahe kommt, um richtig Schaden anzurichten. Dies birgt natürlich das Risiko von den Gegnern erwischt zu werden.

Behaltet deshalb immer die Engage-Möglichkeiten eures Gegners im Auge. Zum Glück für Ezreal Mains enthält sein Kit eine Art “Sicherheitsnetz” mit seinem E (Arkaner Sprung), mit dem er aus brenzligen Situationen herauskommen kann.

Ezreal blüht auf, wenn er “Poke”-Schaden verursacht. Das Hauptziel beim Austeilen von Schaden als Ezreal ist nicht immer das Ausschalten des Gegners, obwohl ihr natürlich alle Chancen dazu nutzen solltet. Stattdessen ist  Ezreal besonders gut in den Momenten bevor die Teams um ein großes neutrales Monster wie Baron Nashor oder die Drachen kämpfen. Mit gut platzierten Qs eliminiert ihr so die Lebensbalken von Tanks und Carries zugleich. Das macht Engages entweder komplett unmöglich oder extrem unvorteilhaft für das gegnerische Team.

Schnellen Schaden auszuteilen und sogar Engages mit eurer hohen Mobilität zu provozieren und zu ködern, sollte eure Priorität sein.

Fähigkeiten & Kombos

In der Regel wollt ihr eure Fähigkeitspunkte zuerst in die Q (Mystischer Schuss) stecken, bevor ihr dann die E (Arkaner Sprung) und W (Essensflux) maximiert. Wenn immer möglich steckt ihr eure Punkte natürlich in die ultimative Fähigkeit.

  • PASSIV: ERHÖHTE ZAUBERMACHT
    Ezreal erhält zusätzliches Angriffstempo, jedes Mal wenn er erfolgreich mit einer Fähigkeit trifft. Dieser Effekt kann bis zu fünfmal gesteigert werden.
  • Q: MYSTISCHER SCHUSS
    Ezreal feuert einen Schaden verursachenden Energieblitz ab, der alle seine Abklingzeiten etwas verringert, wenn er einen Gegner trifft.
  • W: ESSENZFLUX
    Ezreal feuert eine Kugel ab, die am ersten getroffenen Champion oder Ziel haften bleibt. Falls Ezreal einen Gegner mit der Kugel trifft, explodiert diese und fügt Schaden zu.
  • E: ARKANER SPRUNG
    Ezreal teleportiert zum Zielort in der Nähe und schießt ein zielsuchendes Geschoss auf die nächste gegnerische Einheit ab. Priorisiert Gegner, an denen “Essenzflux” haftet.
  • R: ENERGIETROMMELFEUER
    Ezreal holt aus, um ein mächtiges, energiegeladenes Trommelfeuer zu entladen, das an jeder getroffenen Einheit auf seinem Flug massiven Schaden verursacht. (Der Schaden ist für Vasallen und nicht-epische Monster verringert.)

Ein großer Teil eurer frühen Fähigkeitspunkte wird in die Q  fließen, da diese neben den normalen Angriffen als primärer Schaden dienen. Die W sollte immer als erster Skill-Shot eingesetzt werden, wenn er verfügbar ist. Der Bonusschaden, der entsteht, wenn ein Angriff auf einem “gefluxten” Gegner landet, kann oft den Unterschied ausmachen.

Diese Kombo wird vor allem im späteren Spielverlauf ausreichen, um die meisten Feinde außer Gefecht zu setzen. Wenn ihr jedoch nicht in der Lage seid, sie direkt mit der ersten Kombo zu erledigen, habt ihr einige weitere Möglichkeiten.

Die erste ist die ultimative Fähigkeit R, mit der ihr Feinde über die ganzen Karte oder nur wenige Zentimeter entfernt ausschalten könnt. Die zweite ist der Beschwörerzauber Blitz, kombiniert mit euren anderen Fähigkeiten. Blitz und Q erhöhen nicht nur Ezreals relativ kurze Reichweite, sondern verschaffen euch auch einen entscheidenden Vorteil gegenüber ahnungslosen, fliehenden Gegnern. Außerdem bricht die Q beim Nutzen von Blitz ihre Fähigkeits-Animation ab, wodurch das Projektil schneller als erwartet herausfliegt. Ähnlich verhält es sich auch mit der ultimativen Fähigkeit. Ihr könnt eure Reichweite weiter erhöhen, indem ihr die E  in eure Kombos einbezieht.

Um es aber nochmal klar zu sagen: Die beschriebenen Kombos eignen sich am besten für Situationen, in denen das Ziel bereits Schaden genommen hat und ihr den Kill relativ sicher holen könnt. Ansonsten lauft ihr Gefahr, zu tief in den Kampf einzutauchen – ohne die Möglichkeit noch herauszuspringen.

Items

Ezreal verwendet eine Menge Fähigkeiten, was sich natürlich auch auf seinen Item-Build auswirkt. Göttlicher Entzweier sollte fast immer euer erstes Item sein. Alternativ könnt ihr aber auch eine Variante mit Essenzräuber spielen, die etwas höhere Schadensspitzen ermöglicht. Göttlicher Entzweier liefert nicht nur eine beträchtliche Menge an Fähigkeitstempo, sondern unterstützt auch die Schadensvielfalt von Ezreal, indem es sowohl Angriffsschaden als auch zusätzliche Magiedurchdringung bietet. Nachdem ihr euch Stiefel gekauft oder über Runen erhalten habt, solltet ihr euch das Item Manamune zulegen. Dieses hat eine hervorragende Synergie mit Ezreals Kit, da die Erhöhung des Mana-Pools ein wahres Sperrfeuer an Skillshots ermöglicht.

Von diesem Punkt an sollte der Verlauf eures Spiels die Wahl der Items bestimmen. Für mehr Mana und defensive Stärke ist Gefrorenes Herz ein gutes Item, das verhindert, dass euch jemals das Mana ausgeht. Gefräßige Hydra verleiht euch mehr AD-Schaden, um das Schadensprofil auszugleichen, und hilft Vasallen-Wellen schneller zu pushen. Auch Items wie Seryldas Bitterkeit können eine gute Option sein, wenn das gegnerische Team besonders viel Rüstung gebaut haben.

Runen

Ezreal gehört zu den ADCs, die Eroberer als ihre Primärrune verwenden, da die schiere Menge an Fähigkeiten ein leichtes stacken von Schaden ermöglichen. Geistesgegenwart ist besonders im frühen Spiel hilfreich, da Schaden an gegnerischen Champions einen Prozentsatz eures Mana-Pools wiederherstellt, während Blutlinie mehr Sustain gibt. Gnadenstoß hilft euch dabei, bereits geschwächten Zielen den Garaus zu machen.

Zauberei oder Inspiration sollten zu eurer Sekundärrune werden. Wählt ihr Zauberei können Manafluss und Überlegenheit eure Runen abrunden. Wählt ihr Inspiration so könnt ihr aus Magisches Schuhwerk, Kosmische Einsicht und Kekslieferung wählen.

Letztlich ist Ezreal ein temporeicher, aggressiver Champion, der ebenso belohnend wie bestrafend ist. Der ADC ist enorm vielfältig einsetzbar und rundet fast jede Team-Komposition gut ab. Um Ezreal so effizient wie möglich zu spielen, solltet ihr unserem Leitfaden folgen und mit Selbstvertrauen angreifen.

Das könnte dich auch interessieren:

Mit welchem Champ habt ihr am meisten Erfolg in der Kluft?
Schreibt es uns auf FacebookTwitter oder Discord.

Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bilquelle: Riot Games