Zur Übersicht

League of Legends Anfängerguide – Die Basics lernen

League of Legends kann für jeden neuen Spieler schnell überwältigend wirken. Lasst uns daher einen Blick auf die Grundlagen werfen, damit ihr wisst, wo ihr anfangen solltet.

Fürs erste konzentrieren wir uns auf normale Matches in der Kluft der Beschwörer. League of Legends bietet allerdings auch einige andere Modi. Die meisten Grundlagen und Mechaniken lassen sich auf diese übertragen. Der Ableger Teamfight Tactics hat mit dem ursprünglichen Gameplay allerdings nicht viel zu tun.

Das große Ganze

Zwei Teams mit je fünf Spielern wählen ihre Champions aus und betreten die Kluft der Beschwörer. Dieses Spielfeld ist aufgeteilt in die drei großen Pfade Top, Mitte (Mid) und Bottom (Bot). Zwischen diesen sogenannten Lanes findet ihr den Dschungel (Jungle), in dem Monster hausen, die euch gewisse Power-ups geben können.

Die Lanes werden von den Vasallen (Minions) patroulliert, die euch als Champions als Goldquelle dienen und euch beim Kämpfen entweder unterstützen oder attackieren. Jedes Team hat außerdem eine eigene Basis, wo ihr den Nexus findet, der von zwei Geschütztürmen verteidigt wird. Das Ziel jedes Teams ist es, den gegnerischen Nexus zu zerstören, um das Spiel zu gewinnen.

Diese Aufgabe wird durch weitere Geschütztürme erschwert, die den Gegner abhalten sollen, aber auch zerstört werden können. Davon gibt es auf jeder Lane zwei Stück und nochmals drei in jeder Basis. Letztere beschützen außerdem eure Inhibitoren, von denen jedes Team drei Stück besitzt. Werden diese zerstört, bekommt das andere Team Supervasallen, die alle 35 Sekunden durch die Lanes laufen.

Mehr lesen:

Einen Champion wählen

Bevor ihr in einem Match landet, werdet ihr jedes Mal erst den Champion auswählen müssen, mit dem ihr spielen wollt. League of Legends ordnet jeden Champion einer Klasse zu, da alle Champions unterschiedliche Fähigkeiten und Stärken und Schwächen besitzen.

Diese Klassen teilen sich auf in Beherrscher, Kämpfer, Magier, Schlächter, Schütze, Tanks und Spezialisten. Die meisten Champions lassen sich nicht ganz klar einer Klasse zuordnen, weswegen es auch keine Vorgaben gibt, wie ihr diese zu spielen habt.

Versucht am Anfang also eine Klasse zu finden, mit der ihr euch wohl fühlt. Tanks sind von ihrer Spielweise her oft relativ eingängig. Macht euch dann mit diesen Champions vertraut. Die meisten Mechaniken die ihr dabei lernt, lassen sich auch auf andere Charaktere übertragen.

Um mit einem Champion erfolgreich zu sein, müsst ihr diesen allerdings sehr gut kennen, da es teilweise große Unterschiede gibt. Die League of Legends-Szene hat mittlerweile auch herausgefunden, dass sich bestimmte Champions für bestimmte Rollen besonders gut eignen. Dazu kommen wir jetzt.

Die richtige Lane finden

Nach der Champion-Wahl wählt ihr die Lane, in der ihr spielen wollt. Normalerweise geht ein Spieler auf die Top Lane, einer in die Mid Lane, zwei in die Bot Lane und ein Spieler streift im Jungle umher und unterstützt die Anderen. In der Regel begeben sich bestimmte Champions also in die Lane, die am besten zu ihnen passt.

Auf der Top Lane befinden sich meist Tank-Champions mit viel Rüstung und Lebenspunkten. In der Mid Lane bewegen sich Magier mit kontrollierenden Fähigkeiten, während die Bot Lane von einem angriffsorientierten Fernkämpfer und einem unterstützenden Champion bearbeitet wird.

Der Jungle ist etwas durchmischter, wobei der Fokus häufig auf den Champions liegt, die schnell wo anders aushelfen können oder die Monster im Jungle schnell töten können.

Letzter Treffer oder Jungling?

Jetzt seid ihr endlich in eurer Lane angekommen. Doch was nun? Das Hauptziel liegt darin, alle Geschütztürme zu zerstören, um die gegnerische Base zu erreichen und gleichzeitig die Gegner in Schach zu halten.

Ihr erinnert euch an die Vasallen? Wenn ihr auf diesen den letzten Treffer landet, bekommt ihr etwas Gold. Dieses könnt ihr nutzen, um Items zu kaufen, die euren Champion stärker machen oder im Kampf genutzt werden können. Diese Items könnt ihr in eurer eigenen Basis kaufen.

Für allen Jungler unter euch könnten wir nochmal einen eigenen Guide schreiben, da es die wahrscheinlich schwierigste Rolle für neue Spieler ist. Im Grunde müsst ihr die Monster im Jungle töten und gleichzeitig euren Mitspielern Unterstützung geben, indem ihr deren Lanes “gankt”. Das bedeutet, ihr betretet deren Lanes aus dem Jungle heraus und tötet oder bedroht den Gegner. Daraus gewinnen eure Teammates Raum und Gold.

Eine steile Lernkurve

Das waren die absoluten Basics, die ihr kennen müsst, wenn ihr das Spiel zum ersten mal startet. Es gibt noch viel über Jungling, Angriffsziele auf der Karte und den späteren Verlauf des Spiels zu wissen, aber das heben wir uns fürs nächste Mal auf. Konzentriert euch für den Anfang auf eure Letzten Treffer und findet einen Champion, der gut zu euch passt.

Welchen Champion würdet ihr für den Anfang wählen? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Riot Games

Jetzt teilen