Jetzt esports.com folgen
Zur Übersicht

Kopier-Wahnsinn bei Fortnite? Hier hat Epic Games Ideen geklaut

Oh wow, ein cooler Mercy-Skin, der den Carlton-Tanz während einer Partie Among Us hinlegt! Einige Elemente in Fortnite stammen nicht aus der Feder der Entwickler selbst.

Nachahmung ist die höchste Form der Anerkennung, sagte einst der englische Dichter Oscar Wilde. Oder ist das nur eine einfache Möglichkeit, schnell Content aus dem Boden zu Stampfen? Entwickler Epic Games ist in der Vergangenheit bereits mehrfach damit aufgefallen, sich von anderen Künstlern und Spielen etwas zu sehr “inspirieren” zu lassen. Als jüngstes Beispiel dient der neue Impostor-Modusm der “Among Us” zum Verwechseln ähnlich ist.

Video: 5 Fakten über Among Us
Among Us erobert die Videospielwelt? Einfach kopieren!

Der neue Fortnite-Spielmodus wurde am Dienstag veröffentlicht. Dabei werden maximal zehn Spieler:innen in zwei Teams geteilt. Die eine Gruppe muss verschiedene Aufgaben in einem Gebäude erfüllen, die andere Gruppe besteht aus zwei Impostor, die den Rest töten sollen. Wird eine Leiche gefunden, kann ein Meeting gestartet werden, um die potenziellen Killer aufzuklären. Das Ganze ist nicht etwa ein innovatives Konzept, sondern kopiert dreist Eins-zu-eins das Erfolgsspiel “Among Us”. Nicht einmal der Begriff “Impostor” wurde geändert.

Wegen geklauter Tänze verklagt

Fortnite hat allerdings noch weitaus mehr an “besonderen” Inhalten zu bieten. Beliebt sind die Emotes, kleine Tänze, die die Charaktere ausführen können. Auch da wurde sich mehrfach schamlos bedient. Schauspieler Alfonso Ribeiro reichte im Jahre 2018 eine Klage gegen Epic Games ein, da sein “Carlton”-Tanz aus “The Fresh Prince of Bel-Air” kopiert wurde. Es folgten weitere Klagen von anderen Tänzern: Russell “Backpack Kid” Horning mit seinem Floss-Tanz, ein unbekannter Junge, der als “Orange Shirt Kid” bekannt wurde und die Rapper Terrence “2 Milly” Ferguson und James “BlocBoyJB” Baker gingen gerichtlich vor. Der Rechtsstreit wurde jedoch ausgesetzt, da ein Urheberrecht für die Tänze eingefordert werden musste.

Skins und Features: Inspiration oder eigene Idee?

Eine große Inspirationsquelle liegt natürlich auch bei direkten Konkurrenten wie Apex Legends. Auch dort ließ sich öfter ein immer wieder auftretendes Phänomen beobachten: Erst wird ein Feature in Apex Legends von der Community gefeiert und dann landet es schließlich kurze Zeit später in Fortnite. Beispiele sind Vaults, Reboot Vans oder Pings.

Skins gehören ebenfalls zu den beliebten Aspekten des Spiels. Auch da scheinen die Designer offenbar bewusst oder unbewusst Charakter-Designs von anderen Titeln im Hinterkopf gehabt zu haben. Einige Skins erinnern beispielsweise an Helden aus Overwatch. So ähnelt beispielsweise der Omega-Skin dem Helden Genji, der Arachne-Skin erinnert an Widowmaker, Raven sieht aus wie Reaper und der Ark-Skin wirkt wie ein Mercy-Klon.

Ob die Inhalte einfach geklaut sind oder einfach mehrere Leute dieselbe brillante Idee hatten? Wer kann das schon sagen? Je mehr Ähnlichkeiten zu anderen Spielen sich jedoch häufen, desto mehr wird der kreative Findungsprozess des Entwicklers hinterfragt. Wo wieder Oscar Wilde ins Spiel kommt: Zollen so die Entwickler von Epic Games anderen Anerkennung?

Mehr interessante Themen:

Welche weiteren “geklauten” Features sind euch aufgefallenSchreibt es uns auf Social Media oder direkt bei Discord!

Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bilderquelle: Epic Games, Activision Blizzard