Jetzt esports.com folgen
Zur Übersicht

Indiefoxx-Videos als NFTs – So macht die Skandal-Streamerin jetzt ihr Geld

Streamerin Indiefoxx ist weiter auf Twitch gesperrt. Nun sollen selbst erstellte Non-Fungible Tokens die nächste Geldquelle für sie sein.

Seit dem 28. Juni ist Jenelle “Indiefoxx” Dagres zum sechsten Mal auf Twitch gebannt und seitdem nicht mehr auf der Streaming-Plattform freigeschaltet worden. Mittlerweile hat sie sogar ihre Twitch-Partnerschaft verloren und somit fehlen Einnahmequellen. Doch während der skandalfreien Zeit forciert Indiefoxx die nächste geldbringende Möglichkeit.

Video: ASMR-Streams und mehr | Themen der Woche

Indiefoxx verkauft ihre Twitch-Clips als Non-Fungible Tokens (NFTs). Die digitalen Blockchain-Werke sind somit Unikate und bringen ihr beim Verkauf einen Erlös von jeweils 95 bis 300 US-Dollar ein. Sie hat am Donnerstag ihre Aktion via Twitter verkündet.

“Ich weiß, dass sich viele von euch Indiefoxx-NFTs gewünscht haben”, richtet sich die Streamerin in ihrer Twitter-Botschaft an die Zuschauer und fügt erklärend hinzu, “NFTs sind ähnlich wie digitale Sammelkarten wie Pokémon.” Im Fall von Indiefoxx verkauft sie ihre “Top-Twitch-Momente”, welche in nur limitierter Auflage zu vergeben sein sollen.

Ihre selbsternannten Top-Momente auf Twitch zeigen derzeit jedoch keine Inhalte zu ihren polarisierenden Hot-Tub- oder ASMR-Streams. Unter anderem ist zu sehen, wie sie Skateboard fährt oder Gitarre spielt.

Weitere Themen:

Was sagt ihr zur NFT-Aktion von Indiefoxx? Schreibt es uns auf FacebookTwitter oder Discord.

Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Janelle/Twitter, Twitch