18. März 2020
ESPORTS

Im Schatten des Coronavirus – Gaming und Esports auf dem Vormarsch

Während der Corona-Pandemie wird das öffentliche Leben in den Ländern Europas drastisch reduziert. In der Zeit daheim zeichnen sich vor allem Gaming und Esports als Freizeitbeschäftigung aus. Das zeigen rasant ansteigende Online-Zahlen.

Der Ausnahmezustand in Europa hat durch das Coronavirus seit einigen Wochen große Auswirkungen auf den Alltag. Sämtliche Großveranstaltungen wurden abgesagt, der Profisport pausiert größtenteils, zahlreiche Läden bleiben geschlossen. Als beliebteste Alternativen gegen die Tristesse helfen Online-Plattformen. Gaming und Esports bilden in dieser kritischen Phase eine Kombination aus sozialer Stütze und Zeitvertreib – sowohl für Zuschauer als auch für aktive Spieler.

Rekord: Über 20 Millionen Nutzer gleichzeitig auf Steam

Steam ist seit Jahren für enorme tägliche Nutzerzahlen in Millionenhöhe bekannt. Doch in Zeiten von geschlossenen Kitas und Schulen sowie Home Office und Quarantäne erreicht der Zulauf einen neuen Höhepunkt. Am vergangenen Sonntag waren über 20 Millionen Spielerinnen und Spieler gleichzeitig auf Steam online, wie Steam Database via Twitter bekanntgab.

Die Online-Vertriebsplattform von Entwickler Valve ist bekannt für ihre erfolgreichen Esports-Titel Dota 2 und Counter-Strike: Global Offensive. Letzterer Titel trug zum Rekord-Sonntag bei und erlebte ebenfalls einen Meilenstein: über eine Million gleichzeitige Nutzer. Diese Schallmauer auf Steam hatten bislang nur Dota 2 und PUBG durchbrechen können.

Zudem gibt es einen weiteren Grund, warum Steam so erfolgreich an dem Sonntag war und weiterhin ist. Neben zahlreichen spielbaren Gaming-Titeln bietet Steam ein soziales Netzwerk, in welchem die Nutzer aus aller Welt kommunizieren können. Gerade während der Corona-Pandemie ist diese Art der Vernetzung eine sichere Alternative, um Kontakte aufrecht zu erhalten.

Livestreams zu Esports-Matches erhalten Zulauf

Um das Thema CS:GO abzurunden, hat der Veranstalter ESL mit der am Montag gestarteten neuen Saison der ESL Pro League großen Zulauf erhalten. Über 1,4 Millionen Zuschauer schalteten laut dem ESL-Statement am Dienstag ein. Viele davon sahen den sensationellen Auftaktsieg des deutschen Topteams BIG gegen Fnatic.

Allgemein ist ein klarer Anstieg der Zuschauerzahlen im Gaming allgemein zu erkennen. Laut Daten der Plattform StreamElements haben die weltweiten Zuschauerzahlen um mehr als zehn Prozent auf Twitch und sogar über 15 Prozent auf Youtube Gaming zugenommen.

In den kommenden Tagen sei ein weiterer Anstieg zu erwarten, schrieb Doron Nir, CEO von StreamElements. Mit der Rückkehr der Profiligen in League of Legends soll die Zahl der Online-Zuschauer noch einmal zunehmen.

Italien stößt an Grenzen des Netzwerks

Das in Europa am schwersten von COVID-19 betroffene Land Italien verzeichnete zu Monatsbeginn explosionsartige Nutzerzahlen im Online-Bereich. Die Telecom Italia berichtete, dass “ein Anstieg von über 70 Prozent” der Internetnutzung verzeichnet wurde. Das sagte Luigi Gubitosi, CEO von Telecom Italia am 11. März.

Vor allem weil seit vergangener Woche Kinder und Jugendliche zu Hause bleiben müssen, hat die häufige Nutzung der Battle-Royale-Spiele Fortnite und Call of Duty: Warzone das Internet-Limit erreicht. Neben dem Gaming überlasten auch weitere Streamingdienste wie Netflix das Netz.

Spanisches Fußball-Derby sorgt für Furore

Sport-Fans können sich auf virtuelle Alternativen freuen. Beispielsweise widmen sich Formel-1-Profis wie Max Verstappen dem Sim Racing. Währenddessen hat das spanische Fußball-Derby zwischen dem FC Sevilla und Betis Sevilla knapp 60.000 Zuschauer in der Spitze auf Twitch generiert.

Der spanische Content Creator Ibai “Ibai” Llanos, der vor allem als Shoutcaster in League of Legends bekannt ist, hat das FIFA-Match zwischen Sergio Reguilón und Birja Iglesias live kommentiert. Für die spanischen Zuschauer, die aufgrund der Zwangspause in der Primera Division keinen Fußball verfolgen können, war dieses Match ein wahrer Online-Hit.

Charity im Kampf gegen das Coronavirus

Der sich in Quarantäne befindende Fußball-Weltmeister Mesut Özil spielt mit seiner Organisation M10 Fortnite für den Guten Zweck. In Dota 2 spenden Topteams wie Team Liquid und Team Secret im “WeSave! Charity Play” die gesammelten Einnahmen gegen COVID-19.

Gaming-Wunschzettel für die Corona-Quarantäne: Heißeste Releases bis Ostern

Bildquelle: ESL – Helena Kristiansson

Latest
Mehr anzeigen
Mehr anzeigen