30. April 2019
CS:GO

IEM – BIG nach Niederlage gegen Favorit im Lower-Bracket

Bei den Intel Extreme Masters in Sydney trennt sich die Spreu vom Weizen. Alle Kandidaten für die Upper- und Lower-Brackets stehen bei dem CS:GO-Turnier fest. Während sich die Favoriten  schon auf ein sicheres Viertelfinale freuen, kämpft BIG mit einem Stand-In darum, die bisher aufsteigende Leistung aufrechtzuerhalten.

Duell der deutschen Organisationen

Zum Turnierstart mussten sich die Jungs von BIG direkt mit der zweiten deutschen Organisation mousesports messen. Das neue internationale Team der Mäuse zeigte sich in den letzten Turnieren als dominanter Gegner mit viel Potenzial nach oben. Aber auch BIG nahm aus der ESL Pro League ein Momentum mit in das Best-of-One. mousesports war allerdings etwas zu siegessicher und wählte als Karte Inferno, die Map, auf der BIG zuletzt auch den mehrfachen Major-Sieger Astralis besiegt hatte. Mit diesem kleinen “Heimvorteil” spielte das Team um Fatih “gob b” Dayik das Match mit einem knappen 16:14 nach Hause.

Im Spiel gegen mousesports hatte BIGs Stand-In Nikola “LEGIJA” Ninić, der seit Februar als Coach fungiert, keinen besonderen Einfluss auf das Ergebnis. Johannes “tabseN” Wodarz und Johannes “nex” Maget glänzten hingegen mit starken Einzelleistungen und führten ihr Team zum Sieg. BIG zog somit in die zweite Runde ein und musste dort gegen den Weltranglistenzweiten Team Liquid antreten. mousesports siegte wenige Stunden später im Lower-Bracket in dominierender Art gegen B.O.O.T.- dream(S)cape aus Singapur und erwartet nun den Verlierer aus dem Match Renegades gegen die Ninjas in Pyjamas.

Liquid überrollt BIG

Im ersten Best-of-Three des Turniers hatte BIG nach dem Startsieg gegen mousesports eine schwierigere Aufgabe vor der Brust. Mit den Amerikanern von Team Liquid stand das deutsche Lineup dem Top-Favoriten des Turniers gegenüber. Der Titelaspirant wurde in starker Manier seiner Favoritenrolle gerecht, die Deutschen hatten nicht den Hauch einer Chance. Die Berliner spielten zurückhaltender und Liquid schien auf jede Taktik eine Antwort zu haben. Die spielerische Klasse von TL wurde in diesem Duell schnell bemerkbar und auch die Feuerkraft von Ä°smailcan “XANTARES” DörtkardeÅŸ, der aufgrund eines verpassten Visums fehlte, wurde offensichtlich vermisst.

Liquid rollte in einem Atemzug über BIG und holte sich erst Dust II mit 16:7, um die Deutschen anschließend mit 16:3 auf Overpass in das Lower-Bracket zu verbannen.

Kommende Matches versprechen Spannung

Im Lower-Bracket trifft BIG als nächstes auf den Sieger der Begegnung zwischen eUnited und MVP PK, die beide machbare Gegner sind. Team Liquid könnte mit einem weiteren Sieg schon am Mittwoch das Ticket für das Halbfinale lösen. In Gruppe B trifft der geschwächte FaZe Clan auf NRG Esports. Ein Highlight des Turniers dürfte das Best-of-Three zwischen mibr und Fnatic, zweier Top-Teams und Favoriten, werden.

Blidquelle: ESL

Latest
Mehr anzeigen
Mehr anzeigen