Zur Übersicht

HyperX Cloud Alpha Wireless – Gaming-Headset mit 300 Stunden Akku-Laufzeit im Test

HyperX bietet mit dem Cloud Alpha Wireless ein neues Gaming-Headset mit 300 Stunden Akku-Laufzeit an. Wir haben das Headset getestet und verraten wir euch, ob es sich lohnt.

Der Hersteller HyperX hat viele Gaming-Produkte im Sortiment. Besonders die Headsets aus der Cloud-Reihe sind bei vielen Spielern beliebt. Das Cloud Alpha Wireless ist das neueste Mitglied der Produktreihe und sollte nach Herstellerangaben der neue Spitzenreiter in Punkto Akku-Laufzeit sein. Daher haben wir das Headset für euch genauer angeschaut und getestet, ob an den 300 Stunden was dran ist.

*Hinweis: Das Headset wurde uns kostenfrei von Razer für Tests zur Verfügung gestellt. Es besteht jedoch keine Einflussnahme des Herstellers auf den Test und die Ergebnisse. 


Erster Eindruck

Das Headset kommt in einer simplen Verpackung ohne viel Schnick-Schnack. Beim Auspacken sticht der typische Look eines HyperX-Headsets ins Auge. Das Headset ist komplett schwarz gehalten und hat einige rote Akzente. Optisch fallen die Kopfhörer so in den klassischen Gaming-Look.

Das Cloud Alpha Wireless hat sich ohne Probleme von Windows erkennen lassen und kann auch ohne Software benutzt werden. So könnt ihr das Headset sowohl an eurem PC als auch an einer PlayStation verwenden. Letztere hat jedoch keinen Zugang zu der Software und der Surround-Sound-Option.

 

Lieferumfang

Der Lieferumfang fällt so aus, wie wir es von einem kabellosen Headset erwarten. Neben der Anleitung bekommen wir das abnehmbare Mikrofon, einen Stick für die Wireless Verbindung sowie ein Kabel, mit dem wir das Cloud Alpha Wireless aufladen können.

Der Lieferumfang umfasst somit insgesamt:

  • Headset
  • Ansteckmikrofon
  • Wireless-Stick
  • USB-Kabel
  • Anleitung

 

Tragekomfort

Das HyperX Cloud Alpha Wireless sitzt allgemein fest und verrutscht nicht. Der Anpressdruck fällt allerdings etwas höher aus. Daher können die Ohrmuscheln bei breiten Köpfen über einen längeren Zeitraum etwas drücken.

Ansonsten ist der Kopfhörerbügel sehr flexibel, sodass er sich verschiedenen Kopfformen problemlos anpassen sollte. Der Bügel lässt sich dabei auch weit ausfahren und mithilfe von Stufen in die richtige Position bringen.

Obwohl das innere Kopfpolster sehr weich ist, sinkt das Headset nicht zu weit herunter und liegt gut auf. Auch die Polster bei den Ohrmuscheln sind weich und können sich der Kopfform gut anpassen. Diese sind mit Kunstleder überzogen, welches sich einfach reinigen lässt. Allerdings hätten wir an der Stelle eher atmungsaktiven Stoff bevorzugt, da das Headset durch die geschlossene Bauform dort warm werden kann.

 

Bedienung

Auch die Bedienung des Headsets ist sehr simpel. Auf der linken Seite befindet sich der An- und Aus-Schalter sowie eine Taste zum Stummschalten. Diese sind dabei unterschiedlich gehalten, sodass sie sich eindeutig voneinander unterscheiden lassen. Dabei bieten die beiden Tasten mehrere Funktionen. Drückt ihr kurz auf die Power-Taste bekommt ihr Informationen über den aktuellen Akkustand.

Auf der rechten Seite befindet sich ansonsten noch ein Rad, welches die Lautstärke regeln kann. Dieses hat zwar Einkerbungen, allerdings fehlen dort Raster oder sonstige Orientierungshilfen, die euch die aktuelle Lautstärke-Stufe anzeigen.

Die Tasten sind leicht zu erreichen und die einfache Bedienung ermöglicht eine schnelle Stummschaltung. Allerdings ist die LED beim Tragen nicht sichtbar. Hier würden wir uns eine andere Erkennung bei der Taste wünschen.

 

Akkulaufzeit

Laut HyperX beträgt die Akkulaufzeit ganze 300 Stunden. Bei unserem Test haben wir nach 2 Wochen intensiver Belastung gerade mal 40 % verbraucht. In Anbetracht der bisherigen Leistung scheint HyperX sich da wohl nicht übernommen zu haben. Auch bei täglicher Benutzung werdet ihr das Headset so nur einmal im Monat laden müssen.

Das Cloud Alpha Wireless versucht dennoch Strom zu sparen. Solltet ihr das Headset einige Minuten nicht benutzen, schaltet es sich von selbst aus. Obwohl der Akku so lange hält, ist das Headset nicht schwer. Mit 335g wiegt es soviel wie die meisten anderen Gaming-Kopfhörer.

 

Wireless

Die maximale Reichweite für das Headset beträgt ca. 10 Meter. Wenn ihr euch zu weit von dem Wireless-Receiver entfernt, wird die Soundübertragung unterbrochen. Das HyperX Cloud Alpha Wireless trennt die Verbindung, falls ihr euch zu weit entfernt. Bewegt ihr euch jedoch wieder in die Nähe des verbundenen Geräts werdet ihr automatisch erneut verbunden.

 

Sound

Die Soundqualität beim Headset hat uns besonders überrascht. So bietet das Headset einen satten, klaren Sound. Neben Spielen eignet sich das Cloud Alpha Wireless auch hervorragend für Musik.

Die Kopfhörer sind dabei nicht übermäßig basslastig, wie es bei vielen Gaming-Headsets der Fall ist. Die Mitten sind klar und bieten viel Detail. Einzig die Höhen sind leicht übersteuert, weshalb zischende Töne etwas stark sind. Im Ganzen ist die Audioqualität aber sehr gut, sodass das Headset ein guter Allrounder ist.

 

Mikrofon

Das abnehmbare Mikrofon lässt sich ohne Probleme in die richtige Position bringen und behält diese bei. Dabei fiel die Aufnahme-Qualität durchschnittlich aus. Das Mikrofon kann zwar nicht mit einer überragenden Performance punkten, bietet aber genauso wenig Probleme, die wir bemängeln können. So war die Aufnahme nicht gedämmt und die Sprachqualität ist klar und deutlich.

Folgende Aufnahme zeigt euch, wie sich das Mikrofon anhört:

Hintergrund und Störgeräusche werden jedoch auch mit aufgenommen. So gibt es auch keine Möglichkeit diese in der Software zu filtern. Somit seid ihr auf die Unterdrückung in Discord, Teamspeak oder anderen Programmen angewiesen.

Software

Das Headset lässt sich über die Software HyperX Ngenuity einstellen. Dort könnt ihr auch andere Produkte der Marke verwalten. Die Software ist dabei sehr simpel gestaltet. So könnt ihr dort den virtuellen räumlichen Sound aktivieren.

Auch Profile für andere Equalizer-Optionen stehen euch hier zur Verfügung. Somit ist es möglich, ein vordefiniertes Profil auszuwählen oder euer eigenes zu wählen. Außerdem erlaubt euch die Software eure eigene Aufnahme zu hören. Allerdings hätten wir uns mehr Einstellmöglichkeiten für das Mikrofon gewünscht.

HyperX Ngenuity Software mit Cloud Alpha Wireless
In der Software könnt ihr auch den aktuellen Akku-Stand sehen.

Performance

Das HyperX Cloud Alpha Wireless performt allgemein sehr gut. Durch die ausgezeichnete Soundqualität sind Spielgeräusche wie Schritte laut und deutlich. Zwar gibt es in der Software keine spezifischen Spielprofile, allerdings waren diese auch nicht nötig. Zwischen Shootern und Rollenspielen konnte das Headset gut abschneiden und kann auch ohne Einstellungen gute Ergebnisse liefern.

Verarbeitung

Das Headset ist hochwertig verarbeitet, fühlt sich allerdings nicht nach einem teuren Produkt an. Die Elemente aus Kunststoff wie die Ohrmuscheln sind nämlich leider etwas anfällig für Fingerabdrücke.

Ansonsten sind uns keine Mängel aufgefallen. Die Kanten bei dem Bügel sind sauber vernäht und das Headset zeigt keine strukturellen Schwächen, welche die Langlebigkeit beeinflussen könnten.

Preis

Das HyperX Cloud Alpha Wireless erschien mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 229 € zum Launch. Doch bereits einen Monat später bieten die meisten Händler das Headset für 179 bis 189 € an.

► Hier gehts zum HyperX Cloud Alpha Wireless auf Amazon

Das Headset konkurriert damit mit den anderen Premium Wireless-Headsets von anderen Herstellern und bietet eine sehr starke Option.


*Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!


Technische Daten

Material Kunstleder, Aluminium, Kunststoff
Frequenzgang 15 Hz – 21 kHz
Impedanz 32 Ω (1 kHz)
Empfindlichkeit 100 dBSPL / mW, 1 kHz
Treibergröße in MM 50 mm
Treibertyp Dynamisch
Bauform Over-Ear, geschlossen
Ohrmuschel Abmussungen Außendurchmesser 65 mm, Innendurchmesser 40 mm
Rauschunterdrückung vorhanden
Verbindungen 2,4 GHz drahtlos
Kabellänge  0,3 Meter
Gewicht  320 Gramm
Mikrofon Bi-direktional
Mikrofon-Empfindlichkeit -15 dBFS/Pa bei 1kHz
Virtueller Surround-Sound DTS Headphone:X Spatial Audio
Akkulaufzeit ca. 300 Stunden
Kompabilität
  • Wireless: Geräte mit USB-A-Anschluss

 

Fazit

Das HyperX Cloud Alpha Wireless hat bei unserem Test gut abgeschnitten. Dort konnte das Gaming-Headset vor allem durch die gute Performance und den hervorragenden Sound überzeugen.

Somit bekommt das Cloud Alpha Wireless eine klare Kaufempfehlung, wenn ihr ein kabelloses Headset wollt, welches über einen guten Sound verfügt. Auch die sehr lange Akku-Laufzeit ist ein starkes Kaufargument, da ihr die Gaming-Kopfhörer nur selten laden müsst.

Das Headset bietet ein gelungenes Rund-um-Paket. Für einen Nachfolger würden wir uns lediglich ein etwas besseres Mikrofon sowie etwas klarere Mechanismen in der Bedienung wünschen.


Mehr lesen: 

Welches Headset benutzt ihr? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website.

Bildquelle: HyperX
*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr uns, da esports.com ohne Auswirkung auf die Höhe des Preises vom Anbieter eine kleine Provision erhält.