Jetzt esports.com folgen
Zur Übersicht
Twitch

“Hoffe, das hat keiner gekauft!” – Twitch-Streamer verscherbelt “Trash-Coins” an Zuschauer

Twitch-Streamer Adin Ross ordnet beworbene Kryptowährung als "Müll" ein. Kritik kommt von Internet-Größen wie Cody Ko und den NELK Boys.

Der amerikanische Twitch-Streamer Adin Ross hat zugegeben, bei seinem Publikum für eine „Trash“-Kryptowährung geworben zu haben. Wochen später lacht er über den Deal und hofft, dass “niemand es tatsächlich gekauft hat“.

Video: Streamer Vlesk zu Gast im #eFernsehen

Die Aktionen von Adin Ross haben bei anderen Internet-Promis zu viel Kritik geführt. Doch der 20-Jährige ist nicht der Einzige, der Werbung für fragwürdige Währungen gemacht hat. Content Creator wie Cody Ko oder die NELK Boys adressieren harte Worte an Streamer und Influencer, die ihre Zuschauer mit diesen gesponserten Deals möglicherweise betrogen haben.

Während eines werblichen Twitch-Streams im Mai hatte Ross aktiv “MILF-Token” gekauft und Hunderte von US-Dollar in die Kryptowährung investiert. Ross bewarb die MILF-Token auch in einem inzwischen gelöschten Tweet.

Wer den Schaden hat, braucht für den Spott bekanntlich nicht zu sorgen. So könnten sich nun Zuschauer fühlen, die aufgrund der Streamer-Werbung zugeschlagen haben. Ross ist nur einer von vielen Streamern, die auf den Kryptowährungs-Zug aufgesprungen sind. Dass der Amerikaner die Währung nun als Müll bezeichnet, spricht für sich.

Weitere Themen:

Was sagt ihr zu dem möglichen Betrug? Schreib es uns auf Social Media oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Foto: Adin Ross/Twitter