Jetzt esports.com folgen
Zur Übersicht
Warzone

Geleakte Waffe ist zurück – So spielt ihr das neue LAHS-LMG

Hoher Schaden auf großer Reichweite: Die zwei besten Loadouts für das neue LAHS-LMG in Call of Duty: Warzone bringen neuen Schwung ins Spiel.

Das neue LAHS-LMG ist seit Donnerstag in Warzone spielbar. Wir haben euch zwei mögliche Loadouts für das Maschinengewehr zusammengestellt.

Die Modern-Warfare-Waffe war bereits im Februar kurzzeitig als Ground Loot spielbar, wurde dann jedoch wieder entfernt. Nun hat Activision das LMG zurückgebracht. Wer dieses noch nicht freigeschaltet hat, findet in unserem Artikel “Neues LAHS-LMG ist zurück – So schaltet ihr es frei” alle Informationen dazu.

Video: Indie Arena Booth – Indie-Spiele digital erleben auf der gamescom 2021

 

Hoher Schaden, langsames Nachladen

Ein Nachteil der Waffe ist das langsame Nachladen. Die Standard-Nachladezeit liegt bei etwa 7,5 Sekunden, beim schnellen Nachladen dauert es sechs Sekunden. Dafür teilt sie im Gegenzug ordentlich Schaden aus, ähnlich wie die CR-56 AMAX. Ein Kopfschuss verursacht 59 Schaden, ein Brusttreffer 40 und restliche Treffer 37.  Mit der richtigen Ausrüstung kann die TKK (Time to kill) auf lange Distanz auf etwa 650 Millisekunden gebracht werden.

Es empfiehlt sich, das LMG auf höhere Entfernung zu spielen und vor allem den Rückstoß niedrig zu halten. So sieht unser Longe-Range-Build aus:

  • Mündung: LAHS-Monokern (für höhere Reichweite und Kugelgeschwindigkeit)
  • Lauf: 32,0″ LAHS-Linienbrecher (für höhere Reichweite und niedrigeren Rückstoß)
  • Laser: Taktischer Laser (für schnellere Zielansicht “Aim Down Sight”)
  • Visier: VLK, 3,0x-Visier (für besseren Zoom)
  • Unterlauf: FSS, schräg (für niedrigeren Rückstoß und schnellere Zielansicht)
Der Long-Range-Build macht das LMG zu einer wahrhaften Bedrohung.

Wer allerdings nicht mit dem Strom schwimmen und etwas Anderes ausprobieren möchte, der kann sich mit unserem Off-Meta-Build austoben.

  • Mündung: LAHS-Monokern (für höhere Reichweite und Kugelgeschwindigkeit)
  • Schaft: Faltschaft (mehr Mobilität und höheres Bewegungstempo)
  • Magazin: 50-Schuss-Gurt (für ein kleineres Magazin und mehr Bewegungstempo)
  • Griff: Gemustertes Griffband (für höhere ZV-Geschwindigkeit und Mobilität)
  • Extra: Fingerfertigkeit (für schnelleres Nachladetempo)
Für Mobilitäts-Liebhaber ist diese Variante deutlich flexibler einsatzbar.

Mehr lesen: 

Was ist euer bevorzugtes Loadout? Schreibt es uns auf FacebookTwitter oder Discord! Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Activision