Zur Übersicht

Gaming-Equipment für Zuhause – Die 5 besten Gaming-Schreibtische im Vergleich

Braucht man einen Gaming-Schreibtisch? Wir meinen: unbedingt! Hier erfahrt ihr alles über die Vorteile und die aktuell besten Modelle.

Gaming-Schreibtische richten sich speziell an die Bedürfnisse von Spielern und unterscheiden sich deshalb unter anderem durch ihr Design von Standard-Schreibtischen. Erwarten kann man also mindestens ein modernes Äußeres, um optisch perfekt ins Gaming-Zimmer zu passen.

Gaming-Schreibtische beherrschen aber viel mehr als nur den schönen Schein. In punkto Ergonomie sind sie oftmals sogar besser aufgestellt als klassische Büro-Schreibtische und grundsätzlich sehr robust gebaut. Schließlich muss der Tisch nicht nur das Computer-Equipment tragen, sondern möglichst auch „Rage-proofed“ sein, wenn es im Spiel mal nicht so rund läuft.

An Ausstattung wird viel geboten. Gaming-Schreibtische zeichnen sich zum Beispiel durch eine spezielle Oberflächenbeschichtung aus, die ein separates Mauspad überflüssig macht. Zur Standardausstattung gehören vielfach auch eine Höhenverstellung der Tischplatte, eine LED-Beleuchtung, Halterungen für Headsets oder Getränke sowie Aussparungen zur Kabelführung.

 

Unsere Top 5: Gaming-Schreibtische ab 130 Euro

Im Folgenden stellen wir euch eine Auswahl der aktuell besten Gaming-Schreibtische vor. Unsere Top 5 ist preislich aufsteigend sortiert und startet beim günstigsten Modell Trust GXT 711 Dominus.

*Hinweis: Bei allen Links zu Onlineshops handelt es sich um Affiliate-Links. Wir erhalten für jeden darüber erfolgten Kauf eine kleine Provision – ohne, dass ihr einen Cent mehr bezahlt. Danke für eure Unterstützung!


Nichts dabei? Dann haben wir hier noch weiteres Gaming-Equipment für euch:


Trust GXT 711 Dominus

Ihr wollt nicht viel Geld ausgeben, möchtet aber trotzdem einen hochwertigen Gaming-Schreibtisch euer Eigen nennen? Dann ist der Trust GXT 711 Dominus auf jeden Fall einen Blick wert. Mit Abmessungen von 1,15 Metern und einer Tiefe von 76 Zentimeter passt der auch gut in kleine Zimmer und bietet dennoch ausreichend Platz für ein Dual-Monitor-Setup.

Trust hat seinem Gaming-Schreibtisch eine 18 Millimeter dicke MDF-Tischplatte mit abgerundeter Vorderkante spendiert, die auf einem sehr soliden Stahlgestell befestigt ist. Mit ihrer hochwertigen PU-Beschichtung macht die Tischplatte ein zusätzliches Mauspad überflüssig, ist allerdings etwas kratzempfindlich. Auf eine Höhenverstellung müsst ihr beim Gaming-Schreibtisch leider verzichten.

Auf den 116 Zentimeter breiten Trust GXT 711 Dominus passen zwei 27-Zoll-Monitore. | Bildquelle: Trust

Pro

  • Preiswert
  • Ergonomisches Design
  • Gut für kleine Zimmer geeignet
  • Fein strukturierte Tischoberfläche
  • Tischbeine aus Stahl
  • Getränke- und Headset-Halter mitgeliefert
  • Kabelmanagement

Contra

  • Etwas kratzempfindliche Oberfläche
  • Nicht höhenverstellbar

Preis

Den Trust GXT 711 Dominus bekommt ihr bereits für rund 130 Euro.

► Hier gibt es den Schreibtisch bei Amazon.
► Hier gibt es den Schreibtisch bei Media Markt.
► Hier gibt es den Schreibtisch bei Saturn.


Eureka Ergonomic Z1S

Der Eureka Ergonomic Z1S teilt sich mit dem Trust GXT 711 Dominus seine kompakten Abmessungen und die robuste Konstruktion aus Stahl-Tischbeinen und MDF-Tischplatte. Mit 230 Euro kostet der 114 x 64 Zentimeter und bis zu 100 Kilogramm belastbare Ergonomic Z1S zwar deutlich mehr als der Trust-Schreibtisch, hat ihm dafür als besonderes Extra eine LED-Beleuchtung voraus.

Legt ihr Wert auf ein stimmungsvolles Gaming-Ambiente, ist der Eureka Ergonomic Z1S zur Stelle. An den beiden kurzen Seiten seiner Carbon-texturierten Tischplatte ist jeweils eine LED-Beleuchtung, die per USB-Kabel an den PC angeschlossen wird. Zwei Kabel-Aussparungen sind ebenfalls in die Tischplatte eingelassen. Zum Lieferumfang gehören außerdem ein großes Mauspad, ein Getränkehalter sowie ein Headsethalter.

Zur Ausstattung des Eureka Ergonomic Z1S gehört auch eine LED-Beleuchtung. | Bildquelle: Eureka

Pro

  • Ergonomisches Design
  • Gut für kleine Zimmer geeignet
  • Fein strukturierte Tischoberfläche
  • Tischbeine aus Stahl
  • Getränke- und Headset-Halter mitgeliefert
  • Kabelmanagement

Contra

  • Nicht höhenverstellbar

Preis

Der Eureka Ergonomic Z1S ist aktuell für rund 230 Euro erhältlich.

► Hier gibt es den Schreibtisch bei Amazon.


Arozzi Arena

Vom schwedischen Hersteller Arozzi kommt mit dem Arena ein großer und hochwertig verarbeiteter Gaming-Schreibtisch. Mit Abmessungen 160 x 82 Zentimetern ist er breit genug, um drei Monitore darauf stellen zu können. Passend dazu finden sich auf der Oberfläche drei Aussparungen, durch die ihr alle Kabel führen und in einem an der Unterseite befestigten Netz elegant verstauen könnt.

Die ergonomisch geformte MDF-Tischplatte Arozzi Arena trägt bis zu 80 Kilogramm und ruht auf höhenverstellbaren Stahlbeinen. Die komplette, fast 1,4 Quadratmeter große Tischfläche ist mit einem wasserabweisenden und waschmaschinenbeständigen Mikrofaser-Mauspad bedeckt. Arozzi bietet seinen Gaming-Schreibtisch in verschiedenen Farben und Mauspad-Designs an, sodass ihr von einem dezenten Schwarz bis zu einer bunten Optik die volle Auswahl habt.

Der Arozzi Arena ist ein großer und sehr stabiler Gaming-Schreibtisch mit ergonomisch geschwungener Vorderkante. | Bildquelle: Arozzi

Pro

  • Preiswert
  • Ergonomisches Design
  • Höhenverstellbar
  • Tischbeine aus Stahl
  • Vollflächiges, abnehmbares Mikrofaser-Mauspad
  • Kabelmanagement

Contra

  • Etwas komplizierter Zusammenbau

Preis

Der Arozzi Arena ist mit rund 310 Euro einer der besten Gaming-Schreibtische seiner Preisklasse.

► Hier könnt ihr ihn bei Amazon ergattern.
► Hier könnt ihr ihn bei Media Markt ergattern.
► Hier könnt ihr ihn bei Saturn ergattern.


Ultradesk Level

Der Ultradesk Level zeigt, dass Gaming-Schreibtische, die professionellen Ansprüchen genügen und obendrein eine elektrische Höhenverstellung mitbringen, keine Unsummen kosten müssen. Zwei Elektromotoren bringen die 140 Zentimeter breite und zwischen 60 und 66 Zentimeter tiefe Tischplatte stufenlos auf eine Höhe zwischen 73 und 124 Zentimetern. Besonders praktisch: Zwei Höhen könnt ihr im internen Speicher des Panels ablegen. Die Stromversorgung findet dabei über eine herkömmliche 230V-Steckdose statt.

Der Ultradesk Level steht auf einer sehr stabilen Metallkonstruktion. Für die MDF-Tischplatte liefert der Hersteller ein großes und rutschfestes Mauspad mit, das die gesamte Oberfläche bedeckt. Mit dabei sind außerdem ein Getränke- und ein Headsethalter.

Beim elektrisch höhenverstellbaren Ultradesk Level könnt ihr zwei Liebings-Höhen im internen Speicher ablegen. | Bildquelle: Ultradesk

Pro

  • Ergonomisches Design
  • Höhenverstellbar
  • Tischbeine aus Stahl
  • Vollflächiges, abnehmbares Mauspad
  • Getränke- und Headset-Halter mitgeliefert
  • Kabelmanagement

Contra

  • Nicht ganz preiswert

Preis

Der Ultradesk Level kostet aktuell rund 360 Euro.

► Hier bekommt ihr ihn bei Amazon.


Ultimate Setup

Wenn ein Schreibtisch Ultimate Setup heißt, muss eigentlich alles stimmen. Tatsächlich bekommt ihr beim Gaming-Schreibtisch des gleichnamigen Herstellers so ziemlich das Beste geboten, was derzeit auf dem Markt verfügbar ist. Von der Verarbeitung über das Design bis hin zur Ausstattung stimmt eigentlich alles. Dazu kommt noch eine 5-jähirge Garantie. Doch der Reihe nach:

Der Ultimate Setup setzt sich aus einem äußerst stabilen Gestell aus pulverbeschichteten Metalllegierung zusammen, auf die eine wahlweise 140 oder 160 breite, bis zu 80 Kilogramm belastbare Tischplatte in schicker Carbon-Optik kommt, wahlweise in Schwarz oder Weiß. Intern besteht sie nicht aus schnödem MDF, sondern aus HDF, ist also eine hochdichte Faserplatte und erhöht die Standstabilität damit zusätzlich.

Das Highlight des Ultimate Setup ist eine elektrische Höhenverstellung. Per Tastandruck fährt ein Elektromotor die Tischplatte automatisch von 72 auf bis zu 120 Zentimeter hoch, so dass ihr auch im Stehen zocken könnt. Ein Getränke- und Headsethalter sind beim Ultimate Setup inklusive. Optional könnt ihr euch auch mit einer Kabelwanne und einem beleuchteten Mauspad eindecken.

Der Ultimate Setup fährt auf Knopfdruck auf bis zu 120 Zentimeter hoch und steht damit immer noch äußerst stabil. | Bildquelle: Ultimate Setup

Pro

  • 140 oder 160 Zentimeter breite Tischplatte
  • Ergonomisches Design
  • Sehr hochwertige Verarbeitung
  • Elektrisch höhenverstellbar
  • Metall-Tischbeine
  • Getränke- und Headsethalter

Contra

  • Teuer
  • Kabelwanne und Mauspad kosten extra

Preis

Der Ultimate Setup lässt praktisch keine Gamer-Wünsche offen. Je nachdem, welches Setup ihr wählt, müsst ihr mit 560 Euro aufwärts rechnen.

► Konfigurieren könnt ihr ihn zum Beispiel im Amazon-Webshop des Herstellers.


Kaufberatung

Beim Kauf eines Gaming-Schreibtisches gibt es viele Kriterien zu beachten. Auf die wichtigsten davon gehen wir im Folgenden ein.

  • Gaming-taugliche Oberflächenbeschichtung

Neben der Tastatur gehört die Maus zu den am meisten genutzten Eingabegeräten. Daher sollte die Oberfläche des Schreibtisches den Bewegungen eurer Maus möglichst wenig Widerstand entgegensetzen. Gleichzeitig sollte sie auch fein genug strukturiert sein, damit sie selbst den Input hochpräziser Gaming-Mäuse wie der Logitech G Pro Wireless immer fehlerfrei erfassen kann. Manche Gaming-Tische kommen deshalb einem großen Mauspad gleich, was deshalb auch gerne Deskpad genannt wird. Schwört ihr dagegen auf eurer eigenes Mousepads, spielt die Oberflächenbeschaffenheit des Gaming-Schreibtisches nicht unbedingt die entscheidende Rolle.

  • Höhenverstellung

Das Thema Ergonomie wird bei Gaming-Schreibtischen in der Regel genauso groß geschrieben wie bei einem Büro-Schreibtisch. Wer viele Stunden vor dem PC sitzt, braucht auch einen Schreibtisch, der optimal auf die Körpergröße eingestellt ist, da es sonst schnell zu Fehlhaltungen und Verspannungen kommen kann. Nicht anders verhält es sich bei einem Gaming-Schreibtisch.

Eine Höhenverstellung sollte bei einem Gaming-Schreibtisch zur Pflichtausstattung gehören. Die Höhe eines Standard-Schreibtisches beträgt 72 Zentimeter, wobei sich diese Angabe an der Durchschnitts-Körpergröße orientiert, die in Deutschland bei 1,73 Meter liegt. Für größere oder kleinere Personen ist die Standard-Tischhöhe also nicht ganz perfekt.

Der Gaming-Schreibtisch sollte sich mindestens um 10 Zentimeter in der Höhe verstellen lassen, um die optimale Tischhöhe zu erreichen – auch ein „Probesitzen“ wird damit vor dem Kauf mehr oder weniger überflüssig. Teurere Modelle bieten eine elektrische Höhenverstellung und erlauben es euch damit, die Tischhöhe bequem per Knopfdruck anzupassen. Besonders ergonomisch sind Gaming-Schreibtische, die sich so weit in der Höhe verstellen lassen, dass ihr sogar im Stehen spielen könnt. Durch den Wechsel zwischen Sitzen und Stehen wird die Wirbelsäule effektiv entlastet.

  • Welche zusätzliche Ausstattung wird angeboten?

Bei Gaming-Schreibtischen mit integrierter Kabelführung könnt ihr den unvermeidlichen Kabelsalat recht effektiv im Zaum halten. Je nach Produkt kann es sich dabei zum Beispiel um Kabelkanäle, runde Aussparungen in der Schreibtischplatte oder um eine Kombination aus beiden handeln. In die Kategorie praktische Extras fallen auch Halterungen, an denen ihr euer Headset hängen oder ein Getränk abstellen könnt. Gleiches gilt für höhenverstellbare Standfüße, mit denen ihr entsprechend ausgestattete Gaming-Schreibtische auch bei nicht ganz ebenem Boden in der Waagrechten ausrichten könnt.

  • Die ideale Breite und Tiefe des Gaming-Schreibtisches

Wie breit der Gaming-Schreibtisch sein soll, hängt ganz von euren individuellen Ansprüchen ab. Braucht ihr neben Monitor, Tastatur, Maus noch zusätzlichen Stellplatz, seid ihr mit einer Länge von 160 Zentimetern und einer Tiefe von 80 Zentimetern gut beraten. Viele Gaming-Schreibtische setzen auf diese Abmessungen, so dass sie schon so etwas wie der Standard sind.

Gaming-Schreibtische mit 60 Zentimetern Tiefe können genauso passend sein, allerdings solltet ihr bedenken, dass die Standbeine vieler Monitore, vor allem großformatiger Exemplare, dann leicht die Hälfte davon abzweigen können. Für Tastatur und Maus bleibt in diesem Fall nur noch wenig Raum.

Bei der Länge des Gaming-Schreibtisches kommt es auch auf die Bauform an. Die häufigste Variante wird dabei das klassische Schreibtisch-Format mit einer rechteckigen Tischplatte sein. Wie bei Standard-Schreibtischen gibt es die Gaming-Schreibtische aber natürlich auch im L-Format, das damit gut in die Raumecke passt. Für beengte Platzverhältnisse bieten sich auch Winkelschreibtische an, die durch ihr dreieckiges Format perfekt eine Ecke des Raumes sinnvoll ausfüllen können.

  • Aus welchen Materialen sind Gaming-Schreibtische gefertigt?

Ein Gaming-Schreibtisch muss nicht nur wie jeder Schreibtisch viel aushalten. Achtet deshalb darauf, dass der Gaming-Schreibtisch möglichst hochwertig gefertigt ist, damit im Betrieb nichts hin und her wackelt. Zudem sollte der Schreibtisch für eine Belastung von mindestens 80 Kilogramm ausgelegt sein, damit ihr auch langfristig Freude an ihm habt.

Gaming-Schreibtische aus Massivholz sehen schick aus, sind sehr langlebig und können viel Last tragen. Damit gehen aber auch Nachteile wie ein hohes Gewicht und ein gegenüber den weit verbreiteten Gaming-Schreibtischen aus MDF-Platte höherer Preis einher. Außerdem kommt ihr bei einem Schreibtisch aus Massivholz für eine optimale Eingabe kaum um ein Mauspad herum.

Die meisten Gaming-Schreibtische bestehen aus einer Pressspan- oder MDF-Platte. Diese liegen wiederum auf Standfüßen aus Stahl oder Aluminium, die seitlich betrachtet oft wie die Buchstaben Z oder K geformt sind. Gegenüber Massivholz-Schreibtischen sind MDF-Schreibtische günstiger und leichter. Zudem werden sie gerne mit einer speziellen Beschichtung aus Kunststoff oder Lock überzogen. Das sieht nicht nur schick aus, sondern macht solche Gaming-Schreibtische dann auch sehr unempfindlich gegen Kratzer. Bei etlichen Gaming-Schreibtischen kommt die Beschichtung in Carbon-Optik daher, was sehr wertig aussieht. Darunter besteht der Schreibtisch aber weiterhin aus Pressspan oder MDF – er wäre auch kaum bezahlbar, wenn seine gesamte Tischplatte aus Carbon bestehen würde.

Gaming-Schreibtische mit Glas-Oberfläche sehen sehr schick aus, sind aber im Vergleich zu Holz- und MDF-Tischen sehr empfindlich. Glas kann im „Rage Mode“ sehr schnell Schaden nehmen. Zockt ihr im T-Shirt beziehungsweise mit blanken Unterarmen, kann die Glasoberfläche außerdem eure Armbewegungen ausbremsen und fühlt sich unangenehm kalt an.


Mehr lesen:

Welchen Gaming-Schreibtisch nutzt ihr? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord! Hier könnt ihr uns auch Feedback zu unserer Webseite geben.

Bildquelle: Trust, Ultradesk, Ultimate Setup