Jetzt esports.com folgen
Zur Übersicht

Game Changers von Riot Games – Wie Frauen im LoL-Esport gefördert werden sollen

Mit dem neuen Programm Game Changers setzt Entwickler Riot Games auch auf die Förderungen von Frauen im League-of-Legends-Esport.

Riot Games arbeitet zusammen mit der nordamerikanischen EsportCommunity an einem diverseren und inklusiveren System in League of Legends. Im Rahmen der LCS beginnt ein neues Förderprogramm, das Frauen im High-EloBereich auf ihrem Weg in die professionellen Ligen unterstützen soll.  

Video: Pokémon Unite – Wenn LoL- und Dota-Profis im hohen Gras skillen

 

Das LCS Game Changers“-Event soll zehn talentierten Frauen ihren Weg in die EsportSzene vereinfachen und kombiniert professionelle Trainingseinheiten mit einem Scouting-Prozess. Mit Hilfe des Projektes entstehen zwei Teams, die währenddessen von LCSTrainern gecoacht werden. Das Onlineförderprogramm deckt neben dem regulären Training verschiedene Bereiche der Weiterbildung, wie zum Beispiel Spiel-Analyse und die Förderung der mentalen Belastbarkeit, ab.  

Die zehn ausgewählten Spielerinnen haben während der 14 Tage die Möglichkeit, die Abläufe des Profi-Esports kennenzulernen und Kontakte innerhalb der Szene zu knüpfen. Ziel sei es, den Frauen die grundlegende Expertise für den LoL-Esport mit auf den Weg zu geben.  

Positives Zeichen während Gerichtsverhandlungen über Sexismus-Klagen

Ähnlich wie bei Activision Blizzard hat Riot Games mit Sexismus-Vorwürfen und einem laufenden Klage-Verfahren in Bezug auf Mitarbeiter:innen zu kämpfen. Bereits zu Beginn des Jahres wurde für VALORANT der Game Changers Circuit vorgestellt, in dem ausschließlich weibliche Teams vertreten waren. Riot wirkt mit Ankündigungen und Förderprogrammen den Vorwürfen entgegen und fördert Frauen, die in der gesamten Esport-Szene noch immer unterrepräsentiert sind.  

Das Event startet am 27. September und wird entgegen den Erwartungen nicht öffentlich übertragen.  Damit wird die Privatsphäre der Spielerinnen geschützt, so dass die jungen Talente sich vollkommen auf ihre Entwicklung im Bereich Pro-Play konzentrieren können.  

Weitere Themen:

Würdet ihr gerne an dem Förderprogramm teilnehmen? Schreibt es uns auf FacebookTwitter oder DiscordGebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Riot Games