11. Juni 2020
League of Legends

Fünf Gründe, warum der LEC Summer Split besonders spannend wird

Die LEC kehrt am Freitag um 18 Uhr zurück und startet in den Summer Split. Im Sommer steht mehr auf dem Spiel als je zuvor. Wir haben fünf Gründe für euch, unbedingt einzuschalten.

Am Freitag um 18 Uhr eröffnen G2 Esports und die MAD Lions den Summer Split der LEC. Die erste Woche ist direkt eine Superweek, in der an drei statt zwei Tagen gespielt wird. Die folgenden fünf Aspekte machen den Summer Split besonders spannend.

1. Mehr Hitze im Rivalenkampf zwischen G2 und Fnatic

Besonders für den Titelverteidiger und Worlds-Finalisten G2 Esports wird es ein extrem wichtiger Split. Nach drei LEC-Titeln am Stück und sieben Erfolgen insgesamt müssen Luka “Perkz” Perković und seine Teamkollegen nur noch einmal die Trophäe holen, um den Erzrivalen Fnatic vom Thron zu stoßen und sich als alleiniger Rekordmeister zu etablieren.

Perkz will sein Team im Sommer zum achten Mal zum Titel führen

Während G2 also unbedingt die erfolgreichste Organisation in der Geschichte des europäischen League of Legends werden will, wird Fnatic natürlich das Ziel haben, dies zu verhindern. Nach zwei Finalniederlagen in Folge gegen den großen Rivalen droht das Team der traditionsreichen Organisation, sich den Ruf des ewigen Zweiten einzufangen. Das Duell zwischen G2 und Fnatic dürfte also noch brisanter werden als je zuvor.

2. Erstmals vier Worlds-Slots für Europa

Riot Games hat die Anzahl der europäischen Qualifikanten für die im Herbst anstehende World Championship im Vergleich zu den Vorjahren von drei auf vier erhöht. Fans der LEC können in diesem Jahr also mehr Top-Teams aus ihrer Lieblingsliga bei der Weltmeisterschaft anfeuern.

Auch die Teams werden zusätzliche Motivation aus dieser Änderung ziehen. Immerhin bedeutet der Halbfinaleinzug im Summer Split bereits die Qualifikation für das wichtigste Turnier des Jahres. Umso spannender werden die Playoffs, da in jedem Match viel auf dem Spiel steht.

3. Keine Regional Finals mehr

In den vergangenen Jahren folgten auf den Summer Split jeweils die Regional Finals, in denen der dritte Worlds-Teilnehmer Europas ermittelt wurde. Damit sollten vor allem Teams, die im Spring Split besser abschnitten als im Sommer, noch eine Chance bekommen. Damit ist nun Schluss.

In diesem Jahr zählt einzig und allein die Leistung im Summer Split für die Worlds-Qualifikation. Wer es in der Ligaphase nicht unter die besten sechs Teams schafft, kann das Turnier nicht mehr erreichen. Umso härter werden die Playoff-Plätze umkämpft sein. Jedes einzelne Spiel kann den Unterschied machen.

4. Vielversprechende Rookies sorgen für mehr Spannung

Es ist stets interessant, zu sehen, ob sich Newcomer in der Liga behaupten können. Ein paar besonders spannende Rookies stoßen zum Summer Split der LEC hinzu. Darunter ist der deutsche Mid-Laner Dirk “ZaZee” Mallner, der zuvor für BIG spielte. Er steht nun bei SK Gaming unter Vertrag, für ihn wechselt sein Landsmann Janik “Jenax” Bartels auf die Top-Lane. Wird SK mit diesem Experiment besser abschneiden als im Frühling und die Playoffs erreichen?

Zwei weitere Rookies sind interessant: Mid-Lane-Talent Aljoša “Milica” Kovandžić hat seine Arbeitserlaubnis erhalten und will Team Vitality vom Kellerteam zum Playoff-Anwärter machen. Der Serbe wurde schon vor dem Spring Split mit Spannung erwartet, nun darf er auch zeigen, was er drauf hat.

Auch der Schwede Felix “Kryze” Hellström, der aus der deutschen Prime League zu Excel Esports wechselte, ist ein LEC-Neuling. Der Top-Laner überzeugte im Spring Split mit starken Leistungen und war sehr oft der Carry seines Teams. Als bester Top-Laner der deutschsprachigen Szene erregte er Excels Aufmerksamkeit und wird nun probieren, auch die LEC aufzumischen.

5. Mehr Belohnungen für LEC-Zuschauer

Ein schöner Bonus für alle Zuschauer der europäischen Spitzenliga werden im Summer Split die Stream-Drops sein. Für das Verfolgen der Matches erhalten Fans zwischendurch Ingame-Belohnungen wie Skin-Shards, Chromas, Prestige-Points und Clash-Tickets.

Auch die Viewer-Missionen soll es im Spiel weiterhin geben, sodass man im LEC-Stream doppelt absahnen kann. Stream-Drops wird es allerdings noch nicht direkt zum Split-Start geben, sondern erst ab Woche drei.

Warum freut ihr euch auf die LEC? Schreibt es uns auf Facebook, Twitter oder Instagram. Oder diskutiert auf unserem Discord mit uns!

Habt ihr technisches Feedback zur Seite? Schreibt es uns direkt!

Bildquelle: Riot Games
Latest
Mehr anzeigen
Mehr anzeigen