Zur Übersicht

Freizügiger als Amouranth – CS:GO-Streamer rasiert LIVE seinen Intimbereich

Für diese Aktion fiel selbstverständlich der Ban-Hammer auf Twitch! Doch wird es noch weitere Konsequenzen geben?

Skandal auf Twitch! In einem Livestream auf der Platform ließ ein Streamer während einer CS:GO-Übertragung alle Hüllen fallen und begann sich seinen Intimbereich zu rasieren. Der Stream schlug hohe Wellen und Twitch ließ mit einer Reaktion nicht lange auf sich warten.

Anzeige

Laut eines Tweets von Jake Lucky wurde sein Kanal unmittelbar nach dieser Aktion gebannt.

Ob es dank dieser Aktion noch weitere Strafmaßnahmen für den Streamer, außer einer Sperre seines Twitch-Kontos, geben wird, ist bisher noch nicht bekannt. Eine Widerholung wird es wohl erst mal nicht geben. Fest steht aber: Das stellt selbst Amouranths Hot Tub-Streams in den Schatten.


Der wohl lustigste Moment beim cs_summit 8. Der Vater eines CS:GO-Spielers wusste wohl nicht, dass er in einer Live-Übertragung ist.


Weitere Streaming-Themen: 

Was haltet ihr von dieser Aktion? Schreibt es uns auf Facebook, Twitter oder DiscordGebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Twitter @JakeSucky
*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr uns, da esports.com ohne Auswirkung auf die Höhe des Preises vom Anbieter eine kleine Provision erhält.