8. Oktober 2019
Fortnite

Fortnite-Weltmeister Bugha und Aqua gründen Spielervereinigung

16 Fortnite-Profis haben sich in einer Vereinigung zusammengetan, um ihre Interessen gegenüber dem Entwickler Epic Games zu vertreten. Auch die Weltmeister Kyle “Bugha” Giersdorf und David “Aqua” Wang sind an der Gründung beteiligt.

Die Fortnite Professional Players Association (FNPPA) ist am 4. Oktober von 16 prominenten Profis gegündet worden. Neben dem Solo-Weltmeister Bugha und seinem Duo-Pendant Aqua gehören unter anderem auch Noam “Megga” Ackenine vom FaZe Clan, Evan “Cented” Barron von Team Liquid und Anthony “ZexRow” Colandro vom Team SoloMid zu den Gründungsmitgliedern des Verbands.

Laut der Pressemitteilung soll die FNPPA die Interessen der professionellen Fortnite-Spieler vertreten. Ziel sei es, “den möglichst produktivsten Dialog mit den Entwicklern” zu führen. Zudem ruft die Vereinigung andere Spieler auf, sich ihr anzuschließen, um so das Gewicht ihrer Stimme zu erhöhen.

Die FNPPA als Gegengewicht zu Epic

In der Vergangenheit zeigten sich die Pros des Öfteren unzufrieden mit Epics Balancing-Philosophie in Fortnite. Sowohl der B.I.E.S.T.-Mech als auch der Junk Rift stießen beispielsweise bei vielen Spielern auf massive Kritik. Dies ging sogar soweit, dass unter anderem Bugha und Star-Streamer Turner “Tfue” Tenney sich Ende August weigerten, ein Turnier weiterzuspielen.

Auch in anderen eSport-Titeln gibt es bereits Spielervereinigungen, die mit den Entwicklern Kontakt halten und ihre Interessen vertreten. So vertritt beispielsweise seit 2018 die Counter-Strike Professional Players’ Association (CSPPA) die Interessen der Profis in dem Taktik-Shooter.

Bildquelle: Epic Games
Latest
Mehr anzeigen
Mehr anzeigen