Ninja fordert kürzere Sperre für Jarvis
5. November 2019
Fortnite

Fortnite: Ninja fordert Lockerung der Sperre gegen Jarvis

Die Sperre gegen Jarvis “Jarvis” Kaye vom FaZe Clan polarisiert weiterhin die Fortnite-Community. Nicht nur die Fans und Spieler meldeten sich zahlreich zu Wort, auch Profis und Streamer teilten ihre Meinung zum lebenslänglichen Bann mit. Nun hat sich der Superstar Tyler “Ninja” Blevins in die Diskussion eingeschaltet.

Fortnite

“Es gibt einen Unterschied zwischen einem Content Creator und einem hackenden Kiddie”

Während seines Fortnite-Streams diskutierte Ninja ausführlich die Sperre gegen Jarvis und legte seine Meinung dar. Für den Streamer sind die Sanktionen von Epic Games völlig überzogen. Schließlich sei dies Jarvis’ erstes Vergehen gewesen und die Angelegenheit sei nur halb so wild.

Ich denke es war unglaublich dumm, aber eine permanente Sperre ist einfach albern.

Für Ninja macht es einen entscheidenden Unterschied, ob ein Vergehen von einem Content Creator oder irgendeinem anderen Spieler begangen wird. Schließlich würde sich für ein “hackendes Kiddie” nichts ändern, ein Spieler wie Jarvis hingegen verliere seinen Lebensunterhalt. Man solle aufhören, so zu tun, als ob es keinen Doppel-Standard gäbe. Als Beweis dafür führte Ninja unter anderen den YouTuber Logan Paul an, der in einem seiner Videoblogs in Japan über die Bilder eines erhängten Mannes witzelte, aber trotz des erfolgten Shitstorms heutzutage weiterhin erfolgreich Videos publiziere.

Ninja führte jedoch weiterhin aus, dass die Bestrafung an sich absolut korrekt und gerechtfertigt sei, aber seiner Meinung nach sei bei der Angelegenheit eine Sperre über sechs Monate oder einem Jahr mehr als ausreichend. Der Streamer-Superstar schließt sich damit einer Reihe von anderen in der Community an, die mit anderen Spielern zusammen unter dem Hashtag #FreeJarvis für eine Linderung der Strafe plädieren.

Gerechte Bestrafung oder Doppelstandard von Epic Games?

In der Community besteht aber bei weitem kein Konsens über das Strafmaß. Nicht nur die Spieler und Fans sind sich uneins über die Behandlung von Jarvis. Auch weitere prominente Streamer und Profis meldeten sich schon zu Wort. Beispielsweise auch Félix “xQC” Lengyel, der im Gegensatz zu Ninja das Strafmaß befürwortet:

Aber auch xQC kritisiert Epic Games: Schließlich zeige dieser Vorfall, dass der Entwickler mit zweierlei Maß messe. Während Jarvis eine permanente Sperre bekam, durfte Damion “XXiF” C. sogar bei der Fortnite-WM wieder mitspielen.

Bis jetzt hat sich Epic Games noch nicht offiziell zur Sperre von Jarvis geäußert. Sollte die Diskussion jedoch anhalten, könnten es doch noch zu einem offiziellen Statement kommen. Wir halten euch auf alle Fälle auf dem Laufenden.

Stimmt ihr Ninja zu oder haltet ihr die Bestrafung für voll angemessen? Sagt es uns über die sozialen Medien!

Bildquelle: Ninja, Jarvis
Latest
Mehr anzeigen
Mehr anzeigen