15. März 2019
Fortnite

Fortnite-Entwickler wird unerlaubte Datensammlung vorgeworfen

Epic Games muss sich aufgrund vermeintlicher Verletzung des Datenschutzes verantworten. Auf dem Content-Aggregator Reddit wurde dem Softwareunternehmen vorgeworfen, dass dieses heimlich die Daten von Steam-Nutzern genutzt habe.

Vergangenen Mittwoch, den 13. März, veröffentlichte ein Nutzer auf Reddit einen Thread, der Epic Games der Verletzung des Datenschutzes bezichtigt. Epic Games widersprach den Anschuldigungen eines böswilligen Launchers mittlerweile. Die Daten von der Gaming-Plattform Steam sollen zu keinem Zeitpunkt für eigene Zwecke missbraucht worden sein.

Launcher soll keine Daten weiterleiten

Epic’s Vizepräsident für Entwicklung, Daniel Vogel, verteidigte den hauseigenen Launcher. Dieser zeichne zwar den aktiven Prozess auf, würde jedoch keine Daten an Epic Games weiterleiten. Der Scan des Prozesses diene dazu, dass Spiele sich nicht aktualisieren, während sie in Nutzung sind und somit für den Spieler störend wirken, so Vogel.

Konkurrenz für Steam

Epic Games hatte bereits zum Ende des vergangenen Jahres, am 6. Dezember 2018, eine eigene Gaming-Plattform veröffentlicht. Diese soll eben jenen länger bestehenden Plattformen wie Steam mächtig Konkurrenz machen.

Das im Jahr 1991 gegründete Unternehmen Epic Games ist derzeit vor allem bekannt für seinen Battle-Royale-Hit Fortnite. Frühere Erfolge in der Vergangenheit feierte die US-Amerikanische Organisation mit den Videospielen Unreal Tournament und Gears of War.

Bildquelle: Epic Games

Latest
Mehr anzeigen
Mehr anzeigen