Zur Übersicht

Fortnite – Achtjähriger bekommt Profi-Vertrag und 33.000 US-Dollar

Kontroverse Verpflichtung in der Fortnite-Szene: Der achtjährige Joseph Deen hat einen Vertrag bei einer Esport-Organisation an Land gezogen. Für die Unterschrift kassiert er offenbar 33.000 US-Dollar.

Joseph “33 Gosu” Deen bekommt einen Profi-Vertrag bei der US-amerikanischen Esport-Organisation Team 33. Soweit nichts Ungewöhnliches, doch der zukünftige Esportler ist gerade einmal 8 Jahre alt.

Laut dem ehemaligen ESPN-Journalisten Darren Rovell soll Joseph alleine für die Vertragsunterschrift, passend zum Orga-Namen, 33.000 US-Dollar kassiert haben. Das relativ unbekannte Team 33 soll ihm außerdem noch ein 5.000 Dollar-teures Gaming-Setup spendiert haben.

Kontroverse um Minderjährige im Esport

“Wir sind mehr als glücklich, Joseph in unserem exklusiven Roster zu haben”, freute sich Team 33-Mitbegründer Tyler Gallagher laut Dot Esports. Joseph trainiert schon seit seinem sechsten Lebensjahr mit den Profis. “Junge Spieler sind die Zukunft und wir wollen sie so früh wie möglich an das Team heranführen”, so Gallagher.

Die Verpflichtung hat in der Esport-Welt hohe Wellen geschlagen. In den USA gelten strikte Regeln für die Arbeit von Minderjährigen, wie Esport-Rechtsanwalt Ryan Fairchild auf Twitter erklärt.


Fortnite hat in den letzten Jahren immer wieder wegen junger Spieler für Kontroversen gesorgt. In seinem Tweet weist Fairchild beispielsweise auf die Verpflichtung von Fortnite-Spieler H1ghsky1 bei FaZe-Clan in 2019 hin. Der damals 12-Jährige hatte bereits an Turnieren teilgenommen und gestreamt, obwohl die Altersgrenze für Fortnite-Profis bei 13 Jahren liegt.

In Brasilien hatte es ebenfalls schon Probleme mit einem Minderjährigen in der Szene gegeben. Der neunjährige Zenon hatte regelmäßig am Arenamodus in Fortnite teilgenommen und war aufgrund seines Alters von Spieleentwickler Epic Games gebannt worden.

Vorfreude bei 33 Gosu

Laut dem amerikanischen Presseportal PR Newswire lässt sich 33 Gosu von dem Trubel um seine Verpflichtung aber nicht ablenken: “Ein Traum wird wahr! Viele Teams haben mich wegen meines jungen Alters nicht ernst genommen. Aber Team 33 […] hat mich mit dem Roster trainieren und von ihnen lernen lassen. Ich könnte nicht glücklicher sein!”

Bis zur Teilnahme an professionellen Turnieren muss Joseph aber noch fünf Jahre überbrücken. Bis dahin hat er Zeit, zu trainieren.

Das könnte dich auch interessieren: 

Wie ihr in Fortnite schnell zum Victory Royale kommt, seht ihr hier:

Was sagt ihr zu der Verpflichtung? Schreibt es uns bei Social Media oder direkt auf Discord!

Gebt uns hier gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Team 33

Jetzt teilen