Zur Übersicht

FOKUS Clan stark in VALORANT – Kann das Team mehr als nur FIFA?

Kann der FOKUS-Clan mehr als nur FIFA? Die aktuellen Siege ihres Valorant Teams sprechen für sich, wir haben uns das mal etwas genauer angeschaut.

Der FOKUS Clan ist eigentlich vor allem durch seine FIFA-Starspieler Mohammed “MoAuba” Harkous, Elias “EliasN97” Nerlich oder Fabienne “FabienneXIII” Morlok bekannt. Seit Januar machen sie aber auch in einem anderen Spiel Schlagzeilen.

Anzeige




Beachtliche Siegesserie

Vielen Clans, die sich auf ein Spiel oder Genre konzentrieren, fällt es oft schwer, neue Games in ihr Repertoire aufzunehmen und dabei auch noch erfolgreich zu sein. Ganz anders ergeht es da dem FOKUS Clan, der mit seinem Valorant-Team aktuell einen Sieg nach dem anderen einfährt. Auch die Fans scheinen begeistert zu sein, wenn FOKUS spielt. So stiegen die Zuschauerzahlen während ihrer VRL-Playoff- und VCT-Promotion-Spiele auf Twitch um mehr als 300 % und mit über 10 Millionen kanalübergreifenden Followern stellt FOKUS die größte Fan-Community eines deutschen Clans in Deutschland dar, was auch während ihrer Spiele auf Twitch im Chat zu spüren war.

Nachdem die Naughty Evil Owls am 9. Januar 2022 das erste Mal für den FOKUS Clan angetreten waren, hatte wohl niemand damit gerechnet, dass das Team so schnell so großen Erfolg haben würde. Seitdem haben die Jungs rund um den niederländischen Coach Sjonnie “Johnny Lobster” Kreeft nur drei ihrer 23 Spiele verloren und sind seit 14 Matches ungeschlagen. Was viele nicht wissen: Bereits vor der “Fusion” am 9. Januar gehörten die Naughty Evil Owls zum FOKUS Clan und wurden sogar von ihm gegründet.

Aktuelle Besetzung:

  • Jakub “JUGI” Hansen (Spieler)
  • Maximilian “bucher” Bucher (Spieler)
  • Ilari  “iluri” Puranen (Spieler)
  • Lewis “YaBoiLewis” Hughes (Spieler)
  • Vong “vong” Nguyen (Spieler)
  • Jakub “Kuba” Dogan (Spieler)
  • Sjonnie “Johnny Lobster” Kreeft (Coach)

Am 20. März gewannen sie die deutsche Meisterschaft und wurden erster in der VALORANT Regional League DACH: Evolution. Aktuell stehen sie mit 1709 Punkten in der europäischen Liga auf Platz 17 und ein Ende ihrer Siegesserie ist nicht in Sicht. Zum Vergleich: Noch im Januar standen sie auf Platz 191. Momentan führt in der DACH-Region kein Weg am FOKUS Clan vorbei. Mit ihrem Sieg gegen BIG im Upper Bracket Finale am 8. April, konnten sie in die höchste VALORANT Liga aufsteigen (VCT-EMEA) und spielen bald gegen die besten Teams der Welt.

Vor der Fusion lief es für die ehemaligen Naughty Evil Owls allerdings nicht besonders gut. In elf Matches konnten sie nur dreimal gewinnen, spielten dreimal unentschieden und verloren fünfmal.

Wohin geht die Reise?

Von Platz 191 auf Platz 17 in nur zwei Monaten, deutsche Meisterschaft geholt und nun der Aufstieg in die VCT. Das ist eine beeindruckende Leistung und stellt das Können der Spieler außer Frage.

Doch woher kommt diese plötzliche Wandlung, die man sonst nur selten in der Profi-Szene sieht? Wir haben bei Dennis Andreas Nirtl, Gründer und CEO des FOKUS Clans, nachgehorcht und nebenbei auch noch gefragt, wie die Zukunftspläne für das Valorant-Team bei FOKUS aussehen:

Wie sehen die Zukunftspläne für VALORANT aus? Sollen schon bald mehr Ressourcen investiert werden und welche Turniere sind für das Team wichtig?

VALORANT gehört die Zukunft und deshalb haben wir von Anfang an sehr viele Ressourcen investiert, um es in die wichtigste und prestigeträchtigste Liga der Welt, die VCT, zu schaffen. Dies ist uns erfolgreich gelungen und nun dürfen wir uns mit den relevantesten Teams des internationalen Esports messen, worauf jetzt unser voller Fokus liegt.

Nachdem die Naughty Evil Owls im Januar dem FOKUS Clan beigetreten sind, geht es in Valorant steil bergauf (letztes Match am 14. Februar verloren, seit 14 Matches ungeschlagen). Was hat sich durch die Fusion verändert?

Die wenigsten wissen, dass schon die Naughty Evil Owls eine Schöpfung von uns waren. Wir haben unser jetziges Team von Tag 1 und vom ersten Spieler an komplett selbst entwickelt. Anfangs haben wir das Team jedoch noch nicht unter dem FOKUS Banner antreten lassen, da wir noch experimentiert und einige Konstellationen getestet haben, bevor wir dann die fünf Spieler fanden, die FOKUS in VALORANT vertreten sollen.

Es liegt an mehreren Faktoren, dass wir nun seit über 2 Monaten ungeschlagen sind, obwohl wir wieder und wieder die Underdogs waren. Sicherlich liegt es zuallererst am unbedingten Willen und der Überzeugung, dass wir die Besten werden können. An der richtigen Arbeitsmoral. An unserer Community, die uns unglaublich supported und antreibt. Und natürlich liegt es auch an einigen ziemlich guten und für viele überraschenden Entscheidungen, wie die Umstellung auf drei Positionen und das JUGi Signing mitten in der Saison.

Der FOKUS CLAN ist besonders in FIFA durch seine Creator im Content-Bereich extrem stark. Wie sieht hier der Plan für VALORANT aus?

Antwort von Elias Nerlich, FOKUS Co-Owner und CEO:

Wir unterscheiden nicht zwischen FIFA Creatorn und VALORANT Creatorn. Die meisten unserer Streamer und Influencer spielen mehrere Spiele und sind nicht auf einen einzelnen Titel festgelegt, was sicherlich auch eines unserer Erfolgsgeheimnisse ist, da wir die breite Masse ansprechen und immer das Spielen, worauf die Community und wir auch wirklich Lust haben. Ich bin hier das beste Beispiel, denn ich spiele momentan eben auch VALORANT, neben vielen anderen Spielen.

Die Zukunft wird zeigen, ob der FOKUS-Clan auch in der VCT und gegen die besten Clans der Welt bestehen kann. Das sie mehr können als nur FIFA, haben sie bereits eindrücklich unter Beweis gestellt.


Mehr zu VALORANT lesen:

Habt ihr mit der Meisterschaft gerechnet? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord! Hier könnt ihr uns auch Feedback zu unserer Webseite geben. 

Bildquelle: FOKUS-Clan

*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr uns, da esports.com ohne Auswirkung auf die Höhe des Preises vom Anbieter eine kleine Provision erhält.