Zur Übersicht

Finger weg! Hinterlistiger NPC in Elden Ring klaut eure Runen

Gostoc scheint zuerst freundlich zu sein in Elden Ring, aber ganz heimlich schnappt sich der NPC regelmäßig eure Runen beim Tod.

Eigentlich scheint der Non-Player-Character (NPC) Gostoc in Elden Ring es im ersten Moment gut mit den Spieler:innen zu meinen, auch wenn dieser etwas unscheinbar herumsteht. Allerdings kann der Charakter seine Finger nicht bei sich behalten und klaut sich heimlich eure Runen.

Anzeige
Video: Unendlich Runen in Elden Ring




Der NPC ist recht früh in Elden Ring zu finden. Nach dem Bosskampf gegen Margit, das Grausame Mal, stehen die Spieler:innen vor dem Haupttor des Schlosses Sturmschleier. Gostoc ist links davon in einem kleinen Raum zu finden und gibt sogar noch hilfreiche Tipps, um sicher durch die Räume zu kommen. Allerdings trügt der Schein, denn jedes Mal wenn die Spieler:innen im Schloss Sturmschleier sterben, sackt sich Gostoc 30 Prozent eurer Runen ein.

Während sich die Gamer durch die Gemäuer schlagen, taucht der unscheinbare NPC regelmäßig hinter dem eigenen Charakter auf. Zudem schließt Gostoc die Spieler:innen in den dunklen Raum ein, der nur mit dem verrosteten Schlüssel aufgeschlossen werden kann und lockt sie somit in eine Falle.

Es wäre möglich, den NPC zu Beginn einfach zu töten. Doch dies wäre nicht ratsam, da Gostoc am Ende seiner Questline zu einem Händler wird. Dieser hält sich dann beim Thronsaal hinter dem Bosskampf von Godrik auf. Erst dort verkauft der NPC den seltenen und wertvollen Gegenstand Uralter Drachenschmiedestein. Dieses Item wird benötigt, um eine normale Waffe auf die höchste Stufe aufzuwerten. Zwar bekommen die Spieler:innen nicht die gestohlenen Runen zurück und müssen noch 20.000 Runen dafür ausgeben, aber bekommen einen massiven Boost für die Waffe.

Mehr lesen:

Seid ihr dem dreisten Dieb schon in die Falle getappt? Schreibt es uns auf FacebookTwitter oder DiscordGebt uns hier auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Bandai Namco
*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr uns, da esports.com ohne Auswirkung auf die Höhe des Preises vom Anbieter eine kleine Provision erhält.