Zur Übersicht

FIFA-Upate verringert Effektivität der Skill Moves Flick, Volley und Bridge

EA Sports schwächt im Title Update #9 weitere Offensiv-Tricks. Nach dem dem Übersteiger sind nun der Flick und der Volleyed Chip Shot an der Reihe. Zudem ziehen sich Verteidiger nun besser gegen den Skill Move Bridge aus der Affäre.

Schlechte Nachrichten für die Offensivkünstler in FIFA 21: EA Sports schwächt im Title Update #9 erneut den Angriff. Am Dienstag veröffentlichte der Entwickler die nächste Anpassung der Fußball-Simulation auf seiner Homepage. Im Fokus stehen die Skill Moves Flick und Bridge. Im achten Update wurde bereits der Übersteiger entschärft.

Was ändert sich? Bei dem Skill Move Flick ist das Verhalten des Balls geändert worden. Die Flugbahn des Balls ist nicht mehr so vorhersehbar wie bisher. Außerdem ist der Flick schwieriger, wenn sich der Spieler mit hoher Geschwindigkeit über den Rasen bewegt.

Weniger Präzision auf weite Entfernung

Eine weitere Änderung ist die Reduzierung der Effektivität des Volleyed Chip Shot. Je weiter der Spieler vom Tor entfernt ist, desto ungenauer wird der Schuss. EA hat dafür den Wert 10,67 Meter (35 feet) festgelegt, ab dem die Präzision des Volleyed Chip Shot abnimmt. Ab einer Entfernung von 16.76 Meter (55 feet) reduziert sich die Genauigkeit des Skill Moves um die Hälfte.

Auch der Bridge Skill Move würde geändert in Bezug auf den Gegenspieler. Verteidiger hatten in der Vergangenheit Standprobleme und wurden langsamer, wenn der Offensivspieler diese Finte eingesetzt hat. Nun kann der Defensivmann nach dem Trick schneller auf die Situation reagieren, wenn der Ball an ihm vorbeigelegt wurde.

Der Skillmove Bridge im Video

Weitere FIFA-Themen:

Welcher Skill Move treibt euch zur Verzweiflung? Schreibt es uns auf Facebook, Twitter oder Discord!

Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Foto: EA Sports

 

 

Jetzt teilen