Zur Übersicht
FIFA Global Series

FIFA-Spieler aus Malaysia gewinnt mit Müll-Team FUT-Qualifier

Beim East Asia Qualifier 2 fiel der Gewinner aus Malaysia mit seinem verwendeten Team auf, das fern von jeglichem Pay2Win-Faktor war.

Am 7. März 2021 fand das Finale der ostasiatischen Global Series Qualifier statt. Im Finale konnte sich der Malaysier AkmalJHD gegen den Japaner Tsakt mit 7-6 nach Elfmeterschießen sowie 6-2 in zwei Spielen durchsetzen.

Das Ungewöhnliche dabei war, dass der FIFA-Profi von Klasiko Esports mit einem Team antrat, das einen Wert von 3 Millionen Münzen und damit nur ein Bruchteil des gegnerischen Gullits hatte.

Und trotzdem konnte AkmalJHD mit offensivem FIFA-Gameplay die Hosts und die Zuschauer begeistern. Sein höchster Sieg gelang ihm im Losers Final. Dort schlug der Malaysier den Südkoreaner von Esports Reputation Serry7 mit 4-0 und 6-0.

Die Tore des Finalspiels in der Zusammenfassung:

Am Ende ist das ein Beispiel dafür, dass man mit einem schwächeren Team auch kompetitiv spielen kann, solange man seine eigenen Spieler perfekt beherrscht.

Das europäische FIFA-Niveau ist aber deutlich höher als das asiatische und daher wird ein Spieler aus Europa erst noch beweisen müssen, dass bei den hiesigen Qualifiern so etwas ebenfalls möglich ist.

Video: Mit dieser Methode verliert ihr (fast) keine Squad Battles mehr

Weitere interessante Themen:

Welchem Europäer würdet ihr das auch zutrauen? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: EA Sports

Jetzt teilen