Zur Übersicht

FIFA doch kein Glücksspiel? Gericht spricht EA Millionenbetrag zu

Entwickler und Publisher Electronic Arts bleibt ohne Strafe. Ein ursprüngliches Urteil in den Niederlanden zu Lootboxen wurde aufgehoben.

Electronic Arts steht mit dem Modus FIFA Ultimate Team seit Jahren in der Kritik, illegales Glücksspiel zu betreiben. Die niederländische Glücksspielbehörde hat im Oktober 2020 500.000 Euro als Strafe für EA festgelegt. Diese hätte sich sogar noch auf fünf  Millionen Euro erweitern lassen. Der FIFA-Entwickler hat sich dieses Urteil jedoch nicht gefallen lassen und ging in Revision. Die endgültige Entscheidung wurde in dieser Woche verkündet.

Anzeige

Video: 5 Fakten über EA



Der Einspruch von EA beim niederländischen Raad van State war aus Sicht des Unternehmens erfolgreich. Wie das Gericht am Mittwoch bekanntgab, entspricht das Öffnen und der Erwerb der Packs in FIFA Ultimate Team keinem Glücksspiel.

Der Grund des Freispruchs liegt in der Begründung von EA. Denn die Mechanik des Pack-Öffnens und Kaufens werde nicht als eigenständiges Spiel angesehen. Es ist Teil eines Spiels und stellt lediglich ein Zufallselement dar, welches nicht gegen Echtgeld auf einem Markt gehandelt werden kann. Mit dieser Hauptbegründung ging EA auch in Revision. Zudem fügte EA wie bereits in den vergangenen Monaten hinzu, dass der Großteil der Packs über das Gameplay kostenfrei erworben wird.

Somit wird die ursprüngliche Entscheidung des Bezirksgerichts Den Haag vom 15. Oktober 2020 aufgehoben und für nichtig erklärt, wie es im Gerichtsurteil vom 9. März 2022 heißt. EA kommt somit kostenfrei aus den Gerichtsverhandlungen davon und muss keine Strafe zahlen. Der bisherige Streitwert hat bis zu diesem Zeitpunkt fast vier Millionen Euro betragen.

Weitere Themen:

Wie ist eure Meinung zu der Gerichtsentscheidung? Schreibt es uns auf FacebookTwitter oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: EA Sports
*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr uns, da esports.com ohne Auswirkung auf die Höhe des Preises vom Anbieter eine kleine Provision erhält.