Jetzt esports.com folgen
Zur Übersicht

FIFA 22 – Werbung gucken für Packs – Kostenlose Alternative zum Points ballern?

EA Sports offenbart sich eine neue Einnahmequelle durch Ingame-Werbung. Wieso sich die FIFA-Community darüber freuen könnte.

Die Sportsimulationen FIFA und Madden NFL sind die Goldesel von EA Sports. Electronic Arts nahm im abgelaufenen Geschäftsjahr 2020 auch dank FIFA Ultimate Team eine neue Rekordsumme von 1,62 Milliarden US-Dollar ein.

Diese Summen kommen zustande, da Spielende enorme Summen in das Spiel investieren, um Packs zu öffnen. Aus den Packs zieht man dann hoffentlich gute Spieler, womit man sein eigenes Team aufbauen kann. Die Wahrscheinlichkeit, wirklich starke Spieler zu ziehen, liegt jedoch in den meisten Fällen bei unter einem Prozent.


Mehr dazu: Rekordsummen bei EA dank FUT – Glückspiel bei FIFA


Jetzt soll laut Axios.com Electronic Arts eine Möglichkeit gefunden haben, die Spielenden finanziell zu entlasten ohne die hohen Gewinne zu gefährden. Die Idee dabei ist jedoch nicht neu.

Ingame-Werbung in EA-Titeln

Um Belohnungen freizuschalten, muss man einen kurzen Werbeclip angucken. Wer schon einmal kostenlose Handyspiele gezockt hat, wird diese Mechanik bereits kennen. Bisher konnte sich diese Art von Monetarisierung im Konsolen- und PC-Gaming-Markt nicht durchsetzen, da die Publisher befürchteten, dass diese Werbeclips die Spiel-Performance und das User-Engagement verschlechtern könnten.

EA mit Ingame-Werbevideos?

Nun ist es dem Tech-Unternehmen für TV-Werbung Simulmedia gelungen, Werbevideos in den Spielecode zu integrieren. Damit erhalten User, wie in Mobilegames bereits üblich, ausgewählte Inhalte kostenlos, wenn sie sich einen 15- bis 30-sekündigen Werbeclip ansehen. Simulmedias neue Plattform heißt playerWON und startete Ende Juni 2021.

Mehr Vorschau-Packs durch Werbung?

EA Sports hat in FIFA 21 ein neues Pack-Feature eingeführt, die sogenannten Vorschau-Packs. Man kann sich also den Inhalt der Packs, die man sich kaufen möchte, zuerst ansehen und sich anschließend dafür oder dagegen entscheiden. Dieser Vorgang lässt sich pro Pack nur einmal alle 24 Stunden wiederholen.


So sehen die Vorschau-Packs in FIFA 21 Ultimate Team aus


Wie bereits in Mobilgames angewendet, könnte sich in Zukunft diese Wartezeit durch das Ansehen von Werbung verkürzen. Ob wir in FIFA 22 auf diesem Weg an Packs kommen werden oder welchen Weg EA Sports gehen wird, erfahren wir wohl spätestens zum Release.

Mehr Neuigkeiten zu FIFA 22:

Würdet ihr euch Werbung für Packs ansehen? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website.

Quelle: EA Sports | PEXELS