Jetzt esports.com folgen
Zur Übersicht

FIFA 22 Leak – Giovane Élber Club Heroes – Neue Spezialkarten

Immer mehr Leaks zu FIFA 22. Jetzt ist von einer neuen Form von Ikonen die Rede. Was dahinter steckt, haben wir für euch zusammengefasst.

Spätestens am 22. Juli 2021 erwartet die FIFA-Community offizielle Informationen zum neuen Ableger FIFA 22. Abgesehen von einer frühen BETA-Phase für Ausgewählte, die schnell wieder zurückgezogen wurde, gibt es bisher kaum Informationen seitens des Publishers EA Sports.


Schon gesehen? – Das ist eBundestrainer Benedikt ‘SaLz0r’ Saltzer

 


Eine interessante Neuerung wäre laut dem Twitter-Account Arcade-FUT die Einführung einer weiteren Spezialkarte.

Heroes Club in FIFA 22

Die Heroes-Club-Karten sollen neue Spezialkarten sein, die den bereits bekannten Ikonen ähneln sollen. Sie werden jedoch nicht mit allen Karten linkbar sein, sondern vielmehr dem Verein zugehören, bei dem sie “zum Helden” geworden sind.

Zu den wohl geleakten Spielern zählen unter anderen Joe Cole (FC Chelsea), Giovane Élber (FC Bayern München) und Jerzy Dudekt (FC Liverpool).

Heroes Club sind keine typischen Ikonen

Man kann nach aktuellen Informationen davon ausgehen, dass es sich bei den Heroes-Club-Karten nicht um eine neue Version von Ikonen handelt, sondern viel mehr um Goldkarten der Spieler aus deren goldenen Zeit, wenn sie in der aktuellen Saison noch gespielt hätten.

futbin.com Beckham Spezial

In FIFA 21 gibt es bereits eine Karte, die zu dieser Beschreibung passen würde. Die Beckham-Spezial-Karte.

Heroes Club könnte der Community gefallen

Auf der Plattform futbin.com hat man die Möglichkeit, Karten mit einem Daumen nach unten oder oben zu bewerten. Hier stehen 161.907 Daumen nach oben 2.608 Daumen nach unten gegenüber. Der Nostalgie-Faktor spielt natürlich eine große Rolle. Man kann “Helden” spielen, die nicht gleich mehrere 100.000 Münzen kosten werden.

Weitere Themen:

Was haltet ihr vom Heroes Club? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website.

Bildquelle: EA Sports