Zur Übersicht

FIFA 22 – FUT-Champions-Kanal öffnet sich für alle

In FIFA 22 soll der FUT-Champions-Modus seinen Platz finden. Electronic Arts baut Leaks zufolge jedoch maßgebliche Änderungen ein, die den Modus noch besser machen sollen.

FIFA 22 ist knapp zweieinhalb Monate vor seinem Release bereits in aller Munde. Die aktuellsten Leaks zum kommenden EA-Titel kündigen den altbekannten FUT Champions-Modus für die Fußball-Simulation an. Im Vergleich zur früheren Version möchte der Publisher einige Verbesserungen einbauen: Statistiken und eigene Matches sollen für alle Spieler im Champions-Kanal einsehbar werden.

Video: Salz0r zu Gast beim #eFernsehen

 

Bessere Analyse für FUT-Champions-Spieler

EA plant für den neuen Champions-Modus einige von Spielern lang herbeigesehnte Anpassungen. Laut neuen Leaks sollen diese vor allen Dingen die eigene Leistung in den Vordergrund rücken: Wo Spieler im Champions-Kanal nur die Matches der Top-200-Spieler im Nachhinein aufrufen können, sollen nun die eigenen Partien zur Verfügung stehen.

Ebenso soll ein neues Statistik-System Spielern ihre gewonnenen und verlorenen Matches aufführen. Zusammen mit Daten wie der Anzahl der Torschüsse und allgemeiner Siegesrate könnten Spieler im neuen Titel somit besser an ihrer Leistung feilen.

Weekend League im Fokus

Erste Informationen über kommende Änderungen an FUT Champions in FIFA 22 wurden schon Mitte Juli auf Twitter bekannt. In diesen hieß es erstmals, dass vor allem die Weekend League angegangen werden soll. Mit mindestens drei gewonnenen Qualifikations-Spielen schaffen es Spieler in die Weekend League. Außerdem soll das Wochenend-Turnier auf nurmehr 20 Spiele verkürzt werden.

Diese FIFA-22-Themen könnten euch auch interessieren:

Was denkt ihr über die Verbesserungen an FUT Champions? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website.

Bildquelle: EA Sports

Jetzt teilen