Zur Übersicht

FIFA 21 TOTW 31 mit Griezmann, Kimpembe und Sandro

Die Top-Performer der vorletzten April-Woche feiern einen Auftritt in TOTW 31. Wir haben uns die Karten genauer angeschaut.

Um Punkt 19 Uhr veröffentlichte EA das neue TOTW mit den besten Spielern der vergangenen Woche. Ab sofort warten die neuen Informs in allen FIFA 21 Packs auf euch.

Die Highlights der Woche sind neben Antoine Griezmann die beiden Verteidiger Alex Sandro und Presnel Kimpembe. Als einziger Deutscher hat es der Kölner Jonas Hector durch seine zwei Treffer gegen RB Leipzig geschafft.

Das Team of the Week 31
Offensiv-Power ergänzt durch Defensiv-Stabilität
  • Antoine Griezmann (FC Barcelona, Frankreich) – 90

Nach seinem starken Auftritt und zwei Treffern im Spiel gegen Villarreal bekommt Antoine Griezmann seinen dritten Inform in FIFA 21 mit einer Gesamtbewertung von 90 Punkten. Der Franzose überzeugt durch herausragende Dribbel-Werte und einen starken Abschluss mit seinem linken Fuß. Seine Schwächen liegen im Bereich Tempo und Physis sowie bei seinem Weak Foot. Insgesamt ist Griezmann zwar ein außergewöhnlicher Spieler, für euer FUT-Team gibt es jedoch, für seinen Preis von circa 300.000 Münzen, weitaus bessere Möglichkeiten.

  • Presnel Kimpembe (Paris-Saint-Germain, Frankreich) – 87

Nach Verletzung von Teamkollege Marquinhos übernahm Presnel Kimpembe am Wochenende im Aufeinandertreffen mit dem FC Metz die Kapitänsbinde und leitete die Pariser zum dritten Liga-Sieg in Folge. Durch das gezielte Verschieben hielten Kimpembe und Co hinten fast alles dicht und ermöglichten den Gegnern nur wenig Räume. Nach Inform Nummer Zwei in TOTW 20 ist es auch für den Innenverteidiger nun die dritte Auszeichnung. Für einen Preis von circa 200.000 Coins sieht seine Karte sehr solide aus glänzt in den Gebieten Verteidigen und Physis. Mit 81 Punkten ist auch sein Tempo für einen Innenverteidiger nicht unbedingt schlecht.

  • Alex Sandro (Juventus Turin, Brasilien) – 86

Für den Brasilianer Alex Sandro heißt es in Team of the Week 31 Inform-Premiere. Der Außenverteidiger sorgte in Zusammenarbeit mit Defensiv-Kollege Matthijs de Ligt beim 3:1-Sieg gegen Parma fast im Alleingang für einen soliden Sieg der Turiner. Seine FIFA-Karte ist jedoch leider nicht ansatzweise so glanzvoll wie es seine Leistung unter der Woche war. Aufgrund seiner fehlenden Schnelligkeit ist der 30-Jährige eher eine schlechte Option für eure Außenverteidigerposition. Hier empfehlen wir eher einen Spieler mit mindestens 90 Tempo und soliden Pass- und Verteidigen-Stats. Falls ihr seine 86er-Karte dennoch spielen möchtet, bekommt ihr diese aktuell für circa 75.000 Coins.

Weitere Themen:

Tinder für Esport – Wie sich der FC Wuselig für den DFB-ePOKAL powered by ERGO zusammengefunden hat:

Was sagt ihr zum neuen Team der Woche? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord!

Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: EA Sports

 

Jetzt teilen