Zur Übersicht

FIFA 21 Future Stars mit Topspieler Ansu Fati und einem alternativen Reyna

Wer sind die aufstrebenden Talente in der Fußballwelt? EA Sports hat mit den Future Stars in der Regel ein gutes Näschen. Wir blicken auf die aktuelle Promo.

Das Team 2 der Future Stars ist seit Freitagabend verfügbar. Dazu gehören Bekannte aus der Bundesliga und ein erwarteter Jungstar vom FC Barcelona.

Junge Spieler mit 23 Jahren oder jünger bekommen Promo-Karten von EA Sports in FIFA 21, weil sie zu den Akteuren mit großen Potenzial gehören. Die folgenden vierzehn Spieler sind im Team 2 der Future Stars dabei:

  • Ansu Fati (FC Barcelona)
  • Giovanni Reyna (Borussia Dortmund)
  • Bukayo Saka (FC Arsenal)
  • Edmond Tapsoba (Bayer Leverkusen)
  • Rúben Dias (Manchester City)
  • Florian Neuhaus (Borussia Mönchengladbach)
  • Antony (Ajax Amsterdam)
  • Reece James (FC Chelsea)
  • Alessandro Bastoni (Inter Mailand)
  • Pervis Estupiñán (FC Villareal)
  • Jonathan David (OSC Lille)
  • Diego Lainez (Real Betis Sevilla)
  • Óscar Rodríguez (FC Sevilla)
  • Diogo Dalot (AC Mailand)

Vor allem Ansu Fati hat eine unglaublich starke Karte bekommen. Das Stürmertalent von Barca hat ein wahnsinniges 98er-Tempo vorzuweisen mit dem Maximum an Beschleunigung.

Zusammen mit seinem 90er-Schuss – davon ein 95er-Finishing – und extrem hohen Dribblingwerten ist Ansu Fati einer der besten Stürmer im Spiel. Diese Karte wird derzeit auf vier Millionen FUT-Münzen auf dem Markt angeboten. Allerdings kann sich das aufgrund der Neuheit in den kommenden Tagen noch regulieren.

Dortmunds US-Star Reyna ist zum zweiten Mal bei den Future Stars mit einer Promo-Karte abgebildet worden. Nachdem er in der ersten Version Topwerte als offensiver Mittelfeldspieler erhielt, ist er nun als rechter Flügelflitzer ein ebenfalls starker Spieler in FUT 21.

Sein Teamkollege Reinier ist ab sofort als Academy Objective Player erhältlich. Sein volles Potenzial kann auf eine 87er-Gesamtwertung erhöht werden, wodurch der Brasilianer eine ebenfalls starke Option im Sturm darstellt. Zudem ist Curtis Jones vom FC Liverpool per Player Pick SBC verfügbar.

Update vom 5. Februar:

Ab dem 5. Februar werden wieder die besten jungen Spieler (23 Jahre und jünger) in FIFA mit einer Sonderkarte belohnt.

Das sind die Future Stars aus Team 1:

  • Giovanni Reyna (Borussia Dortmund)
  • Eduardo Camavinga (FC Stade Rennes)
  • Steven Bergwijn (Tottenham Hotspurs)
  • Harvey Barnes (Leicester City)
  • Dejan Kulusevski (Piemonte Calcio)
  • Sergino Dest (FC Barcelona)
  • Dominik Szoboszlai (RB Leipzig)
  • Reece James (FC Chelsea London)
  • Andriy Lunin (Real Madrid)
  • Alexander Isak (Real Sociedad San Sebastián)
  • Diogo Dalot (AC Mailand)

Alte Meldung:

Die Promo heißt Future Stars und in der Vergangenheit feierten dort bereits Namen wie Erling Haaland oder Kylian Mbappé ihre virtuelle Karte. In der Regel sollen die Werte dort andeuten, was bei vollem Ausschöpfen des Potenzials in den Spielern steckt. Zudem sind sie oft sehr teuer, kommen aber auch als SBC oder Objectives ins Spiel.

Nach dem Team of the Year sind die Future Stars die nächste heiß erwartete Promo-Aktion. Doch wer bietet sich durch seine aktuellen Leistungen an?

Wir werfen einen Blick auf potentielle Kandidaten.

Bundesliga könnte glänzen

Im deutschen Oberhaus gibt es mehrere potenzielle Kandidaten. So ist Jude Bellingham von Borussia Dortmund ein passender Name für die Auswahl. Aktuell hat er als zentraler Mittelfeldspieler eine 69 als Wertung. Kollege Giovanni Reyna kann als Spieler im linken Mittelfeld mit seiner 68er-Wertung ebenfalls auf ein Upgrade hoffen.

Bei Bayer Leverkusen spielt mit Edmond Tapsoba ein großes Talent. Aktuell hat der Innenverteidiger eine 68 auf seiner Karte stehen. Das kann sich aber durch eine Future Stars-Nominierung ändern.

Ein paar größere Namen, die sich Hoffnungen machen dürfen, sind zum Beispiel der 18-jährige Ansu Fati vom FC Barcelona (78er Wertung, LF) oder Curtis Jones vom FC Liverpool (64er Wertung, ZM)

Hier ist unsere Prediction für die Future Stars:

  • GK: Luís Maximiano – Sporting CP – 78 -> 85
  • IV: Edmond Tapsoba – Bayer 04 Leverkusen – 78 -> 86
  • IV: Ruben Dias – Manchester City ⁠- 81 -> 86
  • ZM: Jude Bellingham – Borussia Dortmund – 69 -> 86
  • ZM: Curtis Jones – FC Liverpool – 64 -> 87
  • LM: Giovanni Reyna – Borussia Dortmund – 68 -> 87
  • LM: Bukayo SakaArsenal – 75 -> 87
  • RM: Takefusa Kubo – Getafe ⁠- 75 -> 86
  • RF: Jérémy Doku – RSC Anderlecht – 71 -> 86
  • LF: Ansu Fati – FC Barcelona – 76 -> 89
  • ST: Jonathan David – LOSC Lille – 77 -> 88

Wer final in der Promo landet, wird sich erst mit dem Release am Freitag zeigen.

Weitere Themen zu FIFA 21:

Welche FIFA-Titel habt ihr zuhause? Schreibt es uns auf Facebook, Twitter oder Discord!

Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: EA SPORTS EA Sports
Wir werfen hier einen Blick auf die Glücksspielmechaniken in FIFA:

 

 

 

Jetzt teilen