Zur Übersicht

FIFA 21: 90er-Modus löst den alten 85er-Modus ab!

Der 85-er Modus ist dafür bekannt, ungleiche Teamstärken auszugleichen. Auf Kritik der Spieler führt EA jetzt den 90-er Modus ein. Was sich geändert hat, seht ihr hier!

 

Um gleiche Bedingungen für zwei unterschiedlich starke Teams zu schaffen, wurde unter anderem in der Virtual Bundesliga (VBL) der 85er-Modus gespielt. Dieser setzt die Overall-Ratings aller Spieler auf 85. Profispieler bemängeln diesen Wert als zu schwach. Die Spieler bewegen sich dadurch zu langsam und sind auf die Drei-Sterne-Skill-Moves beschränkt.

FIFA 21 ist auf die vielen Anfragen eingegangen und erhöhte das Overall-Rating im neuen 90er-Modus. Jetzt sind die Spieler nicht nur schneller sondern können individuell mehr Skill-Moves ausführen als bisher.

Beispielsweise bekommt ein Lukas Piszcek anstelle von drei nun fünf Sterne bei seinen Spezialbewegungen. Die Sterne werden individuell und positionsbedingt verteilt.

Die individuellen Werte für den schwachen Fuß in FIFA 20 werden nun einheitlich sein. Das Weak-Foot-Rating in FIFA 21 wird bei allen Spielern auf vier Sterne angesetzt.

Interessant ist der 90er-Modus besonders für die Virtual Bundesliga. Die hinzugefügten Moves und die verbesserten Spieler könnten für ein spannenderes Gameplay und somit auch für ein besseres Zuschauerererlebnis sorgen.

 

Hier ein paar Vergleiche zu den neuen Werten:

 

Wie ihr einen Dragback in FIFA 21 ausführen könnt seht ihr hier:

 

 

 

Weitere FIFA-Themen:

 

Wie findet ihr diese Änderungen? Schreibt uns eure Meinung auf Social Media oder auf Discord!

Habt ihr Feedback zu unserer Seite? Schreibt es uns direkt!

Bildquelle: EA Sports

 

Jetzt teilen