20. November 2019
FIFA

FIFA 20: Dieser Trick macht das Spiel kaputt – Der Freistoß-Glitch

FIFA 20 hat im November 2019 keinen leichten Stand. Auf der einen Seite sind es die Server, die in der Kritik stehen, auf der anderen Seite bekannte Bugs. Und ein Bug bringt die Spieler gerade zur Verzweifelung.

Es ist die 83. Spielminute im Xbox-Match zwischen dem FC Groningen und Ajax Amsterdam. An den Konsolen sitzen Nick den Hamer für den FCG und Dani Hagebeuk für Ajax Amsterdam. Im Dress der virtuellen Groninger läuft Cruyff an, trifft mit einem miserablem roten Timed Finish den Ball… aber auch den Winkel des Tores: 0:1.

Damit fiel die Entscheidung im Saisonspiel der offiziellen niederländischen FIFA-Liga eDivisie durch einen offensichtlichen Spielfehler. Am Ende fing sich Ajax Dani noch den zweiten Gegentreffer, doch dieser Freistoß wird ihm wohl nicht aus dem Kopf gehen.

Nach dem Spiel twitterte er zu dem Clip: “Sprachlos, nicht nur wegen des Freistoßes, denn ich denke es ist die unverdienteste Niederlage in meiner FIFA-Karriere”. Sein Gegner schrieb: “Eine Sache noch: Mein Gegner hätte das Gleiche getan. Ich habe im letzten Jahr das Finale der eDivisie durch eine El-Tornado-Flanke (Spielfehler aus FIFA 19, Anm. d. Red.) verloren. Hasse nicht die Akteure, hasse das Spiel. Es war ein hässliches Tor und das weiß jeder.”

Freistoß, Spielfehler, Tor

Denn eigentlich spricht ein verpasstes Timed Finish für einen schwachen Abschluss. Die Neuerung kam mit FIFA 19 und wurde im neuen Titel noch einmal angepasst. Aus dem freien Spiel heraus gehen diese rot gekennzeichneten Torschusstimings meist meilenweit neben den Kasten. Doch bei der neuen Freistoßmechanik in FIFA 20 hat sich ein Fehler eingeschlichen.

Auf die Spitze trieb es der YouTuber NoHandGaming. Der Contentcreator von Hertha BSC, der am Donnerstag auch als Co-Kommentator in der Übertragung der FIFA 20 Virtual Bundesliga (Donnerstag, 22:15 Uhr LIVE auf ProSieben MAXX) zu Gast sein wird, wählte als Freistoßschützen die Iconkarte von Torhüter Edwin Van der Sar aus.

Nach einem roten Timed Finish zappelt der Ball ebenfalls im Netz. Ein weiteres Indiz für den Spielfehler. Die wahrscheinlichste Variante zur Ausführung: Linker Stick nach unten, volle Schussaufladung, den linken Stick loslassen und noch einmal auf Schuss drücken während der Spieler anläuft.

In der FIFA-Szene bekannt

Im Reddit und in den sozialen Netzwerken haben sich inzwischen mehrere Nachahmer gefunden, die den Glitch (wie ein Bug im FIFA-Jargon genannt wird) ausnutzen. Laut aktuellen Titel Update, welches am Dienstag erschien, wurde das Problem nicht angesprochen und dementsprechend noch nicht behoben.

Am kommenden Wochenende steht zudem mit dem nächsten FUT Cup in Bukarest das nächste internationale Profiturnier an. Eventuell mit ähnlich bitteren Momenten wie im Spiel zwischen FCG Nick und Ajax Dani. Die Spieler wird es sicherlich trotz Torerfolg ärgern.

Bildquelle: NoHandGaming, eDivisie
Latest
Mehr anzeigen
Mehr anzeigen