Zur Übersicht

Eskalation – Das steckt hinter dem neuen VALORANT-Modus

Die Spieler wurden erhört. Ab dem 17. Februar 2020 sorgt in VALORANT ein neuer Modus für frischen Wind.

Die meisten FPS-Fans werden bereits den klassischen Gun-Game-Modus kennen. Mit “Eskalation” kreiert VALORANT einen eigenen, teambasierten Gun-Game-Modus.

Euer Team beginnt mit starken Waffen, die im Laufe des Spiels und nach jedem Kill immer schlechter werden. Damit es nicht langweilig wird, werden die zwölf Waffen, die ihr und euer Team erhaltet, zufällig verteilt.

Insgesamt gibt es 12 Eskalationsstufen. Um jeweils die nächste Stufe zu erreichen, benötigt ihr sieben Punkte, die ihr euch durch Kills verdienen könnt.

Der Modus wird sogar noch chaotischer, da auch Agentenfähigkeiten im Spiel bleiben. Anstelle einer Waffe könnten also auch Fähigkeiten freigeschaltet werden.
Ihr müsst mit eurem Team zusammenarbeiten, damit ihr durch so viele Waffen wie möglich rotiert. Sobald ihr die letzte Runde erreicht, erhalten alle Teammitglieder die finalen Waffen. Nach zehn Minuten gewinnt das Team mit den meisten Punkten, oder, wenn genug Punkte gesammelt wurden, das Team mit der finalen Waffe.

Der Modus kann ab dem 17. Februar 2021 gespielt werde.

Gefällt dir der neue Modus? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Riot Games

Jetzt teilen