4. Oktober 2018
League of Legends

Erleichterung für DFM, Herzschmerz für KaBuM!

Im Tiebreaker der Gruppe D trafen Detonation FocusMe (LJL) auf die CBLOL Champions von KaBuM! E-Sport. Im Match am Mittwoch dominierten noch die Brasilianer, aber dieses Mal, ließen die Japaner ihren Gegnern keine Chance und übernahmen den zweiten Gruppenplatz, der dem Team eine Chance gibt, die Gruppenphase der League of Legends Weltmeisterschaft zu erreichen.

Nach langsamen Beginn erzielten DFM den ersten Kill in einem Gefecht nahe eines Drachen in der 10. Minute. Während das Earlygame in Sachen Gold eng blieb, waren es die LJL Champions, die das Tempo diktierten. Nach 17 Minuten entschlossen sich KaBuM! einen Versuch zu starten den Rift Herald zu stehlen und obwohl sie dies auch schafften, lief Shunsuke ‘Evi‘ Murase’s Urgot Amok und erzielte zwei der drei Kills seines Teams in diesem Kampf. Die Japaner waren besser auf der Map unterwegs und wollten sich einen Baron erschleichen und wurden zwar dabei erwischt, aber KaBuM! konnten nicht mehr reagieren. Mit dem Buff, zerstörten Detonation schnell einen Inhibitor und als KBM zum letzten Aufgebot bliesen, töteten DFM zwei und beendeten das Match nach gerade einmal 24 Minuten.

Damit enden die Gruppenmatches der Gruppen C und D. Detonation FocusMe haben nun eine Chance, es durch die KO Runde in die Hauptrunde der WM zu schaffen. Dafür müssen sie einen der Erstplatzierten aus den anderen Gruppen schlagen. Wenn sie die Leistung aus diesem Match konservieren können stehen die Chancen darauf nicht schlecht, dennoch muss sich das japanische Team noch verbessern, denn als nächstes erwartet sie ein sehr viel stärkeres Team, als der CBLOL Champion.

Latest
Mehr anzeigen
Mehr anzeigen