Zur Übersicht

Elden Ring so oft verkauft wie FIFA 22? Auch nach drei Monaten noch ein Dauerbrenner

Selbst nach drei Monaten ist Elden Ring in den Livestreams auf Twitch häufig zu sehen. Der Titel kann sich mit anderen Kassenschlagern messen.

Selbst drei Monate nach Release ist Elden Ring auf Twitch regelmäßig präsent. Zudem wurde das Spiel von Entwickler From Software in der kurzen Zeit über 500.000 Mal verkauft und macht damit sogar FIFA 22 Konkurrenz.

Anzeige
Video: Die Debatte: Sollte es für jedes Game einen Easy-Mode geben oder würde das die Menschen verweichlichen?




Bereits im Februar schlug Elden Ring auf Twitch ein und stürmte die Livestreams. Seitdem gehört der Souls-Like-Titel zu den am meisten geschauten Spielen auf der Streaming-Plattform. Bisher wurden über 241 Millionen Stunden auf Twitch konsumiert. Damit lässt Elden Ring beispielsweise Dauerbrenner wie Fortnite, Call of Duty: Warzone oder auch World of Warcraft hinter sich.

Auch bei den Verkaufszahlen kann das Spiel mit Kassenschlagern wie FIFA 22 mithalten. In den drei Monaten seit Release wurde Elden Ring in Deutschland über 500.000 Mal verkauft und konnte sich somit den Sonderpreis bei den Sales Awards sichern. FIFA 22 wurde Ende September 2021 veröffentlicht und hatte bis zum Jahreswechsel die gleiche Anzahl wie das From-Software-Spiel in der Bundesrepublik verkauft.

Der Souls-Like-Titel ging im Vergleich zu Horizon: Forbidden West, das nur eine knappe Woche vor Elden Ring erschienen war, häufiger über die (virtuelle) Theke. Der Nachfolger von Horizon: Zero Dawn wurde in Deutschland mehr als 200.000 Mal verkauft. Weltweit wurden von Elden Ring bisher über 13 Millionen Exemplare vertrieben.

Mehr lesen:

Was haltet ihr von Elden Ring? Schreibt es uns auf FacebookTwitter oder DiscordGebt uns hier auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Bandai Namco – Montage
*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr uns, da esports.com ohne Auswirkung auf die Höhe des Preises vom Anbieter eine kleine Provision erhält.