17. November 2020
Call of Duty

Effektive Loadouts in Call of Duty: Black Ops – Cold War

Das richtige Loadout macht jede Waffe um Längen besser. In Call of Duty: Black Ops – Cold War sollte jeder Faktor vom Handgriff bis zum Visier einbezogen werden.

Bereits zu Beginn von Black Ops Cold War steht die XM4 zur Verfügung. Das vollautomatische Sturmgewehr ist ein Allrounder, zeichnet sich dank mittelhohem Schaden und einer schnellen Feuerrate aus. Es lohnt sich, ein effektives Loadout für diese Waffe bereitzustellen.

Bildquelle: Treyarch

Aufsätze für das XM4-Loadout:

  • Visier: Microflex LED
  • Mündung: SOCOM Eliminator
  • Lauf: 13.5″ – Takedown
  • Unterlauf: Field Agent Grip
  • Munition: 40 RND Speed Mag
  • Handgriff: Airborne Elastic Wrap

Mithilfe des SOCOM Eliminators wird der vertikale Rückstoß besser kontrollierbar und der Mündungsblitz deutlich verringert. Zusätzlich senkt der Field Agent Grip auf dem Unterlauf den Rückstoß. Durch den Lauf verbessert sich die effektive Schadensreichweite um 150 Prozent.

Zwar ist die XM4 mit dem effektivsten Loadout weniger für ihre Mobilität bekannt, kann aber perfekt für die mittlere und sogar weiter entfernte Distanz eingesetzt werden, um den Gegner auszuschalten. Mit Präzision und Rückstoß-Kontrolle ist diese Waffe in geübten Händen ein solider Begleiter.

MP5 ist überall

Zu den ikonischsten Waffen in Call of Duty gehört die MP5. In Cold War werden früh erste Stimmen laut, dass das SMG weiterhin ein wenig zu stark sei. Das liegt vor allem an der hohen Geschwindigkeit der MP5 und dem Handling.

Das Loadout der MP5:

  • Mündung: Sound Suppressor
  • Lauf: 9.5″ – Reinforced Heavy
  • Unterlauf: Bruiser Grip
  • Munition: 40 RND Drum
  • Handgriff: Quickdraw Handle

Durch den verbesserten Lauf erhöht sich die effektive Schadensreichweite um 18 Prozent und die Geschwindigkeit der Kugel um satte 80 Prozent. Darüber hinaus holt der Bruiser Grip einiges an Schnelligkeit des Nutzers heraus, ganze 40 Prozent. Gerade bei einer Nahkampfwaffe wie der MP5 ist es wichtig, die Mobilität und Schnelligkeit hochzuhalten.

Die AK-47 ist nicht umsonst berühmt

Die AK-47 ist eine der besten Sturmgewehre in Cold War. Mit knapp 300 Millisekunden Time to Kill (TTK) ist die Kalaschnikow das schnellste SG und lässt sich sehr gut kontrollieren. Allerdings braucht die Waffe, die eine etwas langsame Zielgeschwindigkeit hat, ein passendes Loadout-Paket, um auch ihr Potential auszuschöpfen.

Die AK-47 stellt eine ideale Distanzwaffe dar, kann aber auch mit schnellen Waffen wie der MP5 aus kürzerer Entfernung fertig werden. (Bildquelle: Treyarch)

Das Loadout der AK-47:

  • Mündung: KGB Eliminator
  • Lauf: 18.2″ – Takedown
  • Körper: Steady Aim Laser
  • Unterlauf: Spetsnaz Grip
  • Munition: 40 RND Speed Mag
  • Handgriff: Quickdraw Handle

Der KGB Eliminator erhöht die vertikale Rückstoßkontrolle um 17 Prozent. Das macht die Waffe um einiges treffsicherer in hitzigen Gefechten. Zusammen mit der erhöhten Schadensreichweite durch den verbesserten Lauf und dem Steady Aim Laser sitzen die Schüsse noch besser. Dank des Handgriffs erhöht sich die Zielgeschwindigkeit um zehn Prozent.

Video: So funktioniert der neue CoD-Modus Schmutzige Bombe

Weitere CoD-Themen:

Welches Loadout verwendet ihr in Cold War? Schreibt es uns auf Facebook, Twitter oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Treyarch, Activision
Latest
Mehr anzeigen
Mehr anzeigen