7. November 2019
ESPORTS

eDEL: Deutsche Eishockey Liga steigt in eSports ein

Im Bereich der Sportsimulation will nach der Virtual Bundesliga nun auch die Deutsche Eishockey Liga (DEL) angreifen. Die höchste Spielklasse im deutschen Eishockey hat seine eigene eSports-Liga namens eDEL angekündigt. Gespielt werden soll NHL 20 auf der PlayStation 4 und auch die Telekom steigt als Partner mit ein.

Erster deutscher eDEL-Meister gesucht

Bereits ab dem 9. November 2019 sollen sich die Teilnehmer wöchentlich im virtuellen “Rink” gegenüberstehen. In den kommenden vier Monaten findet jeden Samstag ein Cup statt, dessen Sieger sich für ein finales Online-Turnier qualifizieren. Gespielt werden die Cups im klassischen K.O.-System auf der PS4-Konsole. Aus den 16 Cup-Gewinnern können sich dann die vier bestplatzierten Spieler die Teilnahme an einem großen Offline-Finale sichern.

Gernot Tripcke, seit fast 20 Jahren Geschäftsführer der DEL, ist vom virtuellen Ableger seiner Liga überzeugt und sieht den Vorstoß als große Chance für den Sport und seine Fans:

Im Bereich eSports ist die Telekom bereits gut aufgestellt und inhaltlich ist diese Erweiterung der Partnerschaft eine perfekte Ergänzung, um noch stärker mit unserer Community zu interagieren. Für alle Teilnehmer bietet die eDEL eine tolle Möglichkeit, Eishockey noch interaktiver zu leben und sich außerhalb der Arena zu begegnen.

Mit der NHL Gaming World Championship stellt die National Hockey League (NHL) aus Nordamerika den derzeit größten eSports-Wettbewerb im Eishockey. Im vergangenen Sommer gewann der US-Amerikaner Matt “Top-Shelf-Cookie” Gutkoski in Las Vegas 50.000 US-Dollar.

Bilderquellen: DEL, EA Sports
Latest
Mehr anzeigen
Mehr anzeigen