Zur Übersicht

EA-Feind Nummer 1 Kurt meldet sich zurück – ‘Ich kann wieder spielen!’

Der selbsternannte beste FIFA-Spieler der Welt meldet sich nach 14 Monaten zurück. Ein FIFA-Comeback?

Er ist wieder da! Am 8. April 2021 veröffentlichte der FIFA-Streamer Kurt ‘Kurt0411‘ Fenech ein Video, in dem er verkündete, dass er wieder zurück ist.

Kurt darf also laut eigenen Angaben nach 14-monatiger Sperre durch EA Sports wieder auf seinen FIFA-Account zugreifen.

Mehr: Kurts EA-Account gebannt: Habe “nichts gesagt, das ich nicht hätte sagen sollen”

Doch Kurt wäre nicht Kurt, wenn er dieses Comeback nicht medial auf seine eigene Art und Weise inszenieren würde.

Schon gesehen? Unlogische Dinge in Esport-Games Video

Kurt verwirrt Community am 1. April

Am Tag der schlechten Witze, also dem 1. April, veröffentlichte der Malteser ein Video, in dem er angeblich mit der Beantwortung von ein paar abschließenden Fragen seinen alten FIFA-Account freischalten lassen könnte. Eine Computerstimme stellte provokante Fragen wie: “Was tust du, wenn du bei einem Weekend League-Stand von 26-0 einen Disconnect bekommst?”

Am Ende scheint es aber kein Aprilscherz zu sein und Kurt darf dem Anschein nach tatsächlich wieder FIFA zocken. Wie lange dieses Grinsen anhalten wird, werden wir sehen.

Das ist Kurt

Kurt Fenech ist eines der polarisierensten Charaktere der FIFA-Szene. Er war bekannt dafür Probleme seitens EA Sports offen anzusprechen und den Publisher auch öfters an den Pranger zu stellen. Diese Aktionen gingen EA Sports irgendwann zu weit.

Am 24. Februar 2020 hatte der Publisher offiziell über Twitter verkündet, dass der Account von Kurt gesperrt wurde. Die Sperre von Kurts Account ist bislang die wohl drastischste EA-Maßnahme gegen den Malteser.

Am Ende stellen sich uns zwei Fragen: Wie lange bleibt Kurt der FIFA-Community erhalten und was sagt er zum für ihn komplett neuen Ableger FIFA 21?

Weitere interessante Themen:

Ist Kurt also wirklich zurück? Schreibt es uns auf FacebookTwitter oder Discord!

Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: EA Sports

Jetzt teilen