Zur Übersicht

Drama bei einstigen CS:GO-Stars – Ehemaliger Coach feuert gegen Stewie2K und Co.

Bei Evil Geniuses scheint es alles anders als planmäßig zu laufen. Der ehemalige Coach "EVY" belastet die nordamerikanischen Profis schwer. Diese sollen keinen Respekt vor der Arbeit und dem Wissen der Trainer gehabt haben. Ein Major-Sieger wird die Anschuldigungen nicht auf sich sitzen lassen.

In der Profi-Szene von Counter-Strike: Global Offensive hat eine zwiespältige Diskussion begonnen. Denn der französische Coach Paolo “⁠EVY⁠” Berbudeau hat am Mittwoch verbal gegen die Profispieler der nordamerikanischen Organisation Evil Geniuses (EG) und deren Mentalität sowie Arbeitsmoral geschossen.

Anzeige

Video: Wie wird man ein besserer IGL in CS:GO?- Interview mit karrigan

 



 

Im Interview mit der französischen CS-Szeneseite “1pv” hat EVY mehr als nur Klartext gesprochen. Denn während seiner Zeit von Januar bis Mai als Assistent Coach von EG hat der Franzose einige negative Erfahrungen gemacht. Die Verpflichtung des Ingame-Leaders Jake “Stewie2K” Yip zum Jahresbeginn sei keine gute Wahl gewesen.

Während Headcoach Damien “maLeK” Marcel sehr zögerte, Stewie2K aufgrund seiner polarisierenden Persönlichkeit zu verpflichten, setzten die Verantwortlichen von EG ihre Meinung durch und nahmen den Major-Gewinner aufgrund seiner vergangenen Erfolge und seinem Ruf unter Vertrag. Allerdings soll die Teamchemie von Beginn an nicht gestimmt haben. “Wir haben für 30 Tage ein Bootcamp in Katowice gemacht, um uns für die BLAST vorzubereiten”, so EVY und fügte hinzu, “Wir haben sofort gespürt, dass es kompliziert werden wird.”

“Der Coach ist ein Typ, der nicht die Zügel in der Hand hält”

Die Vorwürfe von EVY gegenüber dem Team wurden konkret. In der ersten Nacht im Restaurant hörte der Assistant Coach von Spieler Timothy “autimatic” Ta: “Meine Vision: Der Coach ist ein Typ, der nicht die Zügel in der Hand hält und nur assistiert.” Der Mann im Hintergrund soll keine taktischen Anweisungen geben, sondern eher nur motivieren. “Ich habe mir sofort gesagt: Achtung, rotes Tuch”, so EVY.

“Beim ersten Pracc waren maLeK und ich schockiert”, erklärte EVY weiter und kritisierte den Ingame-Leader Stewie2K, “Es sah aus wie ein FACEIT-Match. Bei Stewie haben wir nicht verstanden, warum er nicht genug kommuniziert. Er ist im Fun-Modus, er regt sich auf.” Für die beiden Coaches war dies ein klares Zeichen für mangelnde Disziplin. Daraufhin wollten die beiden Franzosen die Einstellung des US-Amerikaners ändern. “Und von diesem Punkt an war es bereits vorbei.”

Stewie2K habe maLeK ab dem fünften Tag nicht mehr zugehört und ihn so gut wie ignoriert, erklärte EVY und merkte an: “Er hat ihn nicht einmal mehr gegrüßt.” Selbst taktische Pausen des Coaches soll Stewie2K abgelehnt haben. “Sowas habe ich noch nie gesehen”, so EVY.

Stewie2K hat sich derweil auf Twitter bezüglich der Anschuldigungen gemeldet und angekündigt, einige dieser Missstände in einem eigenen Livestream aus dem Weg zu räumen. “Es gibt immer zwei Seiten einer Medaille”, so der 24-jährige CS:GO-Profi. Er könne sich nicht daran erinnern, einige der vorgeworfenen Wortwechsel oder Konflikte jemals mit EVY erlebt zu haben.

Am 29. Januar 2022 wurde EVY verpflichtet. Doch bereits im Mai trennte sich die Organisation Evil Geniuses wieder von ihm. Zudem wurde der gleichzeitig agierende Headcoach maLeK auf unbestimmte Zeit als inaktiv eingestuft – bis heute. Beide wollten nicht in dieser Art und Weise mit dem Team zusammenarbeiten, wenn der Ingame-Leader und auch der Rest des Teams nicht die Anweisungen der Coaches annehmen. “Am Ende war: Es maLeK oder Stewie”, so EVY im 1pv-Interview.

EG schwächelt in diesem Jahr und läuft den eigenen Erwartungen hinterher. Zwischenzeitlich rutschte das einstige Top-10-Team sogar aus der Liste der besten 100 heraus. Auch die Teilnahme am PGL Major Antwerp wurde verpasst. Dabei besteht das Team aus Topspielern wie den Weltmeistern Stewie2K, autimatic und William “RUSH” Wierzba. Alle drei gewannen im Dienst von Cloud9 das ELEAGUE Major: Boston 2018. Hinzu kommen Vincent “Brehze” Cayonte und Tsvetelin “CeRq” Dimitrov, die zur Anfangszeit mit EG die ESL One: New York 2019 gewannen.

Mehr lesen:

Wie ist eure Meinung zu den Vorwürfen? Schreibt uns auf FacebookTwitter oder DiscordGebt uns hier auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: PGL

 

*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr uns, da esports.com ohne Auswirkung auf die Höhe des Preises vom Anbieter eine kleine Provision erhält.