Zur Übersicht

Die unnötigste Belohnung in FIFA 21 Ultimate Team

Das neue Saison-Modell in FIFA Ultimate Team bringt den FUT-Fans viele Belohnungen. Doch was hat sich EA Sports bei diesem Pack gedacht?

Ultimate Team ist der beliebteste Modus in FIFA 21. Woche für Woche spielen Millionen von Menschen den Modus, um sich das eigene Traumteam aufzubauen. Damit das gelingt, muss man sich Münzen erspielen und Packs ziehen.

Inzwischen gibt es verschiedene Möglichkeiten, um an Packs zu kommen. In den Squad Battles spielt man gegen die CPU, bei den Division Rivals gegen menschliche Gegner und im Draft-Modus mit einer zusammengewürfelten Elf. Für Abwechslung ist also gesorgt.

Diese Vielfalt spiegelt sich auch in den Belohnungen wider, wie man in unserer Pack-Preisliste sehen kann. Doch was hat sich EA Sports bei dieser Belohnung gedacht?

Die sinnloseste Belohnung in FUT 21

Mit einem Blick auf die Belohnungen der sechsten Saison taucht eine Bezeichnung häufiger auf. “75+ Seltener Spieler Pack (nicht handelbar)”. Wie der Name schon sagt, bekommt man in diesem Pack eine seltene Goldkarte. Mit wirklich sehr viel Glück könnte hier ein guter Spieler erscheinen. Wahrscheinlicher ist aber eine Karte mit geringer Gesamtwertung.

Deshalb ist diese Belohnung unnötig

Man könnte jetzt sagen, dass es sich hier um eine Belohnungen handele, die man nebenher bekommt, ohne etwas dafür gesondert tun zu müssen. Hinter dieser Belohnung verstecken sich aber zwei Kritikpunkte an EA Sports.


Schon gesehen? Reddit-Hype – Diese Karte zerstört die FIFA-META

 


1. Einfallslosigkeit

Während wir zu Beginn des Artikels die Vielfalt des Contents noch gelobt haben, bezeichnen wir EA Sports jetzt als einfallslos. Wir haben dieses Jahr tatsächlich viele schöne Events mit teilweise wunderschönen Kartendesigns erhalten. Doch wieso sehen wir diese Kreativität nicht auch bei den Belohnungen im Spiel?

Die sechste Saison hat insgesamt 30 Level. Um aufzusteigen, muss man Aufgaben lösen und XP-Punkte (Erfahrungspunkte) sammeln.

Dass man die Belohnungen mit einem “75+ Seltener Spieler Pack (nicht handelbar)” beginnt, ist noch nachvollziehbar.

Nicht mehr nachvollziehbar ist, dass bei deutlich höheren Leveln weiterhin diese nahezu wertlosen Packs auf Spieler:innen warten, die bis dahin schon über 20.000 Erfahrungspunkte gesammelt haben.

Eine Erklärung für diese Belohnung könnte sein, dass der Publisher nicht so viele “Standard Packs” verschenken möchte und daher auf diese Ein-Spieler-Packs zurückgreift. Aber dem Transfermarkt hilft man mit unhandelbaren Packs definitiv nicht, was uns zum zweiten Kritikpunkt bringt.


Weitere interessante FIFA-Themen:


2. EA Sports findet Geiz geil

Alle Packs, die man im Saison-Pass geschenkt bekommt, sind nicht handelbar. Das bedeutet, dass die Karten, die man zieht, nicht auf dem Transfermarkt gelistet werden können. Dies trifft nicht nur auf die Saison-Pass-Belohnungen zu, sondern auch auf alle wiederholbaren SBCs.

Zugegebenermaßen ist es sinnvoll Belohnungen aus wiederholbaren SBCs nicht handeln zu können, da der Markt dadurch tatsächlich crashen könnte aber ein Pack, woraus lediglich ein 75+ Spieler herauskommt?

EA Sports sollte endlich über den eigenen Schatten springen und den FIFA-Fans mehr bieten. So ein Pack bringt die Community maximal zum Schmunzeln und motiviert kaum zu so später Zeit weiterzuspielen. Und wenn der Sprung zu groß sein sollte, dann doch zumindest handelbare Ein-Spieler-Packs. So groß kann der Schatten doch nicht sein EA Sports.

Was haltet ihr von diesen Belohnungen? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord!

Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website.

Bildquelle: EA Sports

 

Jetzt teilen