denis zurück bei Sprout
1. September 2019
CS:GO

Die Rückkehr von denis

Heute verkündete das deutsche Team Sprout die Rückker von Denis “denis” Howell zu den Sprösslingen. Nachdem die Berliner von BIG im Mai erst denis von Sprout abgeworben hatten, kehrt der Veteran nun zum alten Team zurück.

denis zurück im vertrauten Umfeld

Nachdem gestern bekanntgegeben wurde, dass Sabit “mirbit” Coktasar Sprout verlassen würde, lief die Gerüchteküche direkt heiß. Für viele stand die Rückkehr von denis schon von vornherein fest. Schließlich war er seit dem Umbau von BIG im Zuge von gob bs Karriereende nur noch auf der Bank. Aus den Gerüchten wurde heute dann Klarheit. Auf Twitter verkündete Sprout den Transfer nun offiziell:

Geht es nun wieder bergauf für denis und Sprout?

Mit seiner Rückkehr zu Sprout endet ein eher unglückliches Kapitel des Profis bei BIG. In der ungewohnten AWPer-Rolle hatte denis sich nie ganz wohlgefühlt und seine Leistungen hatten darunter stark gelitten. Dennoch betonte denis, dass er in seiner Zeit bei BIG sehr viel gelernt hat und dies nun gerne bei Sprout umsetzen möchte.

Sein volles Statement folgt hier:

Back to the roots! I am happy, that the organisation and the team believe in me and give me another chance to represent them.

During my short time at BIG and even way before, I learnt a lot and now reflected myself about: things I want to change regarding my personality, mental preparation, work ethic, how I want to proceed in general and of course improvements for my own game and the game of the team, from which I will try to implement some stuff.
I will replace mirbit: a good, more of a passive player than myself. Anyways, we already made a lot of thoughts and plans what the team wants to change within their system and their way of playing in general.

I am really confident that we will work hard to prove ourselves and usually I don’t write stuff like that, but I can tell you, that I am extremely motivated again. Especially with what was happening these last 3 months.

Auch der Manager von Sprout, Daniel Paulus, kommentierte den Transfer:

Gestern haben wir uns von Sabit verabschiedet und ich möchte ihm für seine Arbeit und Loyalität in den letzten acht Monaten danken. Nachdem wir enkay J gepickt hatten, führten wir offene Gespräche über die Zukunft des Teams und das endete in einer gemeinsamen Entscheidung, mit Sabit, dass wir getrennte Wege gehen werden. Wir wünschen ihm alle nur das Beste für seine Zukunft. Wir müssen nun aber nach vorne schauen und das Beste aus uns herausholen, um die anstehenden Aufgaben erfolgreich zu bewältigen.

Wir freuen uns, dass denis, der seit Gründung von Sprout dabei war, seinen Weg zu uns zurück gefunden hat und wieder Teil der Familie ist. Bei seinem Abstecher hat er noch mehr Motivation getankt und sich als Spieler weiterentwickelt. Er kennt unser Team und die Menschen um das Team bereits sehr gut und wird sich wieder hervorragend in unser Gefüge einbringen. Denis‘ Spielstil ist aggressiver als der von Sabit. Allerdings sind wir davon überzeugt, dass wir das zu unserem Vorteil nutzen können und die Team-Performance weiter ausgebaut werden kann.

Wir erwarten nicht, dass jeder diese Entscheidung nachvollziehen kann, aber ich bitte um euer Vertrauen und eure Unterstützung, damit wir weiter wachsen können. Ich stehe für jegliche Fragen dazu im Forum zur Verfügung. #growsprout”

Wir wünschen dem neuen alten Sprössling viel Erfolg und bleiben gespannt auf die zukünftige Entwicklung der deutschen CS:GO-Szene.
Was haltet ihr vom Transfer? Kann die deutsche Szene nun wieder ganz oben angreifen? Sagt es uns über die sozialen Medien!

Bildquelle: ESL
Latest
Mehr anzeigen
Mehr anzeigen