Zur Übersicht

Die neue VALORANT-Map Breeze – Exklusive Eindrücke von der karibischen Karte

Die neue VALORANT-Map Breeze ist auf den Testservern. Wie sieht die neue Karte aus und wie ist sie aufgebaut. Der offizielle Release ist am 27. April.

Die sechste Map in VALORANT heißt Breeze und startet offiziell am kommenden Dienstag. Riot Games lässt die Karte aber bereits seit Freitag auf ausgewählten Servern für ein eingeschränktes Pubklikum testen. Breeze stellt eine abgelegene Insel dar, die von der Karibik inspiriert ist. Laut Riot Games befindet sich das Eiland im südlichen Teil des Bermuda-Dreiecks.

Wichtiger ist, was die Map spielerisch auf dem Kasten hat: Breeze hat größere und weitere Räume mit langen Sichtlinien, als die bisherigen Maps. Das eröffnet neue Möglichkeiten für die Nutzung von Waffen. So rücken sicher die Scharfschützengewehre auf der tropischen Map ins Visier.

Release ist am 27. April

Der luftige Aufbau bietet auch die Möglichkeit für neue Strategien und Taktiken, die von Teams ausgetüftelt werden können. Zudem dürften nun die Fähigkeiten von den Agenten wichtig werden, die bisher nicht so im Fokus standen.

Breeze ist eine weitflächige Map, die sich sehr differenziert spielen lassen wird.

Breeze ist als Antithese von Icebox zu verstehen. Der kalten, kantigen Welt des eisigen Gefildes steht nun die warme, helle und bunte Umgebung der Karibik entgegen, die mit alten Festungen und tropischen Stränden daherkommt. Die neue Kulisse erzählt von moderner Piraterie in einer geschichtsträchtigen Region.

Video: Astra kontrolliert alles – So wird der neue VALORANT-Agent gespielt

Weitere interessante Themen:

Was denkt ihr über Akt 3 in VALORANT? Schreibt es uns auf FacebookTwitter oder Discord!

Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Fotos: Riot Games

Jetzt teilen