Zur Übersicht

Die Giganten des DFB-ePOKALs powered by ERGO – Der Favoritencheck

Nach den besten Amateurteams checken wir für euch die Profivereine. Welche Top-Teams aus der VBL haben das Zeug zum DFB-ePOKAL-Sieger?

Vom 6. Mai bis zum 9. Mai treffen die besten Teams der Virtual Bundesliga Club Championship auf Amateurvereine, die sich für die DFB-ePOKAL-Hauptrunde qualifiziert haben. Ganz wie im echten Fußball, nur mit einem vollen virtuellen Stadion.

ProSieben MAXX überträgt sowohl die Hauptrunde als auch den Finaltag LIVE im Free-TV! 

Wir haben uns bereits die krassesten “Underdogs” des DFB-ePOKALs powered by ERGO angesehen und bemerkt, dass ein paar Amateurvereine auf dem virtuellen Rasen spielstarke Akteure am Controller haben. Alle drei Vereine in diesem Artikel gehören auch gleichzeitig zu den Titelfavoriten. Doch welche Profis könnten dann ihrer Goliath-Rolle gerecht werden?

Die VBL-Giganten beim ePOKAL

NEO hat den besten europäischen FIFA-Spieler DullenMike und der FOKUS CLAN den immer noch amtierenden Weltmeister MoAuba. Was haben die Goliath-Vereine der Virtual Bundesliga Club Championship zu bieten? Wir haben uns die vier vielversprechensten Vereine herausgesucht und verzichten hier bewusst auf ein Ranking.

VfL Bochum

Wenn wir einen Artikel zu den VBL-Giganten schreiben, dann darf der VfL Bochum nicht fehlen. Der Verein für Leibesübungen spielte in der Virtual Bundesliga Club Championship eine nahezu perfekte Saison. Das Erfolgsgeheimnis ist eine Mischung aus Erfahrung, Talentförderung und eine große Portion Selbstbewusstsein.

“Der 90er-Modus ist besser als FUT!” – Cihan Yasarlar im DFB-ePOKAL-Talk

VfLXander1848, PredatorFIFA, Cihan und Blackdave treffen in der Hauptrunde auf Borussia Mönchengladbach auf der Xbox und auf die TSG Hoffenheim auf der PlayStation. Gegen die Borussen mussten die Bochumer bereits in der Nord-West-Division ran und schlugen sie mit 6-3, wobei der Hoffnungsträger PredatorFIFA sein Xbox-Spiel gegen Lefti 0-2 verlor. Auf Hoffenheim sind die Nordrhein-Westfalen bislang nicht getroffen. Dafür hätten sie in der VBL CC Finalgruppe den FC St. Pauli schlagen müssen, um ins Halbfinale einzuziehen.

Weitere FIFA Themen:

FC St. Pauli

Unter den DFB-ePOKAL-Titelfavoriten befindet sich auch VBL-CC-Finalist FC St. Pauli. Rohwaedder, Erol_96x, Tom und xMusti19 spielten eine solide Saison und wurden am Ende Drittplatzierter der starken Nord-West-Division. Das hielt die Hamburger aber nicht davon ab, eine starke Finalrunde zu spielen. In der Gruppe A der Finals konnten sie gegen den bereits erwähnten VfL Bochum 4-4 spielen und den späteren VBL-Klubmeister sogar mit 6-3 schlagen. Im Finale unterlagen Erol und Musti aber gegen die Heidenheimer Serhatinho und Denis im Doppel. Für die Heidenheimer war dann mit dem 2-0-Sieg von Denis gegen Erol der Titel perfekt.

1. FC Heidenheim 1846

Der 1. FC Heidenheim 1846 deutscher Meister? Richtig gelesen! Für die FIFA-Fans unter euch, die tatsächlich die Virtual Bundesliga nicht verfolgt haben sollten: Die Stadt, dessen komplette Einwohner in die Allianz-Arena des FC Bayern München passen würden, gewann in diesem Jahr die Deutsche Klubmeisterschaft in FIFA 21. Und als Meister darf man in diesem Ranking natürlich nicht fehlen.

Auf der PlayStation wartet der 1. FC Nürnberg, die die Heidenheimer in der Saison 5-2 schlagen konnten. Auf der Xbox geht es gegen die TSG Hoffenheim, die auf eine Revanche hoffen.

Wenn man sich aber die komplette Leistung der Saison und die Finalrunden der Virtual Bundesliga Club Championship anschaut, kristallisiert sich ein VBL-Verein besonders heraus.

RB Leipzig

Die Roten Bullen, die ihre Esport-Abteilung RBLZ Gaming (Rebelz ausgesprochen) getauft haben, spielten eine hervorragende Saison. Von 26 Aufeinandertreffen verloren die Rebelz nur eine Paarung, nämlich gegen den 1. FC Nürnberg mit 2-5. Mit einem Punktevorsprung von 24 Punkten gegenüber den späteren Klubmeister Heidenheim, wurden Lena, Fehrminator, Gaucho und Umut Meister der Süd-Ost-Division. Sogar Heidenheim wurde am 21. Spieltag mit 7-1 nach Hause geschickt.

Schon gesehen? So verlor RBLZ-Gaming-Supertalent Anders nach 536 Siegen in der Weekend League sein erstes Spiel.

Der einzige Angstgegner der Leipziger heißt Doppel. Von 26 Zwei-gegen-Zwei-Partien wurden gerade mal zehn gewonnen. Auch während der Finaltage der VBL CC wurde den Bullen das Doppel zum Verhängnis. Gegen St. Pauli verlor man das erste Doppel, gleichte anschließend über die Einzel aus und musste sich im entscheidenden Spiel wieder im Doppel geschlagen geben.

Beim DFB-ePOKAL powered by ERGO fällt der große Angstgegner aber weg. In diesem Format treten die Vereine in drei Einzelpartien gegeneinander an. Für die Rebelz werden Gaucho, Umut und Kuchinter an den Start gehen.

Wer am Ende den ersten ePOKAL in die Höhe strecken werden darf, erfahrt ihr am Sonntag, den 9. Mai live auf ProSieben MAXX.

Was haltet ihr vom DFB ePOKAL? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website.

Bildquelle: DFB

 

Jetzt teilen