Jetzt esports.com folgen
Zur Übersicht

Die 5 besten Pokémon-Spiele im Ranking

122 verschiedene Pokémon-Spiele, doch welche Editionen sind die beliebtesten? Diese fünf Titel wurden weltweit am häufigsten verkauft.

Pokémon gilt als eines der größten Franchises in der Welt der Videospiele. Das Studio Game Freak legte im Jahr 1996 mit den Editionen Rot und Blau den Grundstein für das Phänomen – und eroberte sogleich die Welt im Sturm.

Aus den ursprünglich 151 verschiedenen Pokémon wurden in den vergangenen 25 Jahren 898 Monster. Die Anzahl der Spiele ist ähnlich explodiert: Offiziell gibt es 122 verschiedene Pokémon-Spiele, zählt man alle Spin-Offs dazu. Doch welche Titel sind die beliebtesten? Die Top 5 der meistverkauftesten Pokémon-Spiele aller Zeiten.

5. Pokémon X & Y: 16,5 Millionen Verkäufe

X & Y stellen die sechste Generation des Pokémon-Franchise da. Die Spiele sind im Jahr 2013 für den Nintendo 3DS erschienen. Zum ersten Mal ging die Reise im Spiel nach Europa: Die fiktive Kalos-Region basiert auf Frankreich und beinhaltet mehrere bekannte Elemente wie beispielsweise den Eiffelturm.

Grafisch gab es einen modernen Anstrich, da das Spiel erstmals in 3D gehalten wurde. Mit der Mega-Entwicklung wurde auch das Kampfsystem aufgepeppt. Bestimmte Pokémon erhielten dadurch für die Dauer eines Kampfes neue Fähigkeiten.

4. Pokémon Diamant & Perl: 17,6 Millionen Verkäufe

Die vierte Generation erschien in Europa im Jahr 2007 für den Nintendo DS. Mit dem Wechsel auf ein Gerät mit zwei Bildschirmen und dem Stylus änderte sich auch optisch einiges. So wurden Kämpfe aufgeteilt: Die Aktionen konnten im unteren Bildschirm ausgewählt werden, das obere Display hatte dann mehr Platz für die Kampfanimationen.

Insgesamt gab es 493 Pokémon zu sammeln. Diese konnten viel einfacher getauscht werden als in der Vergangenheit: Durch die Wi-Fi-Verbindung des DS wurde jedes Pokémon-Center mit einem extra Stockwerk ausgestattet, in dem die Spieler mit anderen Trainern aus aller Welt tauschen und kämpfen konnten.

3. Pokémon Schwert & Schild: 21,1 Millionen Verkäufe

Pokémon Schwert und Schild bilden die achte Generation der Hauptreihe und sind mit dem Releasejahr von 2019 noch aktuell. Trotzdem gehören die Nintendo-Switch-Spiele mit zu den finanziell erfolgreichsten und auch beliebtesten Editionen.

In Schwert und Schild geht es auf die fiktive Region Galar, die auf dem realen Großbritannien basiert. Neben einer Reihe an neuer Pokémon wurde in dieser Generation auch die Dynamaximierung eingeführt. Das ist ein System, bei dem die Pokémon während eines Kampfs an Stärke gewinnen und schließlich spezielle Dynamax-Attacken einsetzen können.

2. Pokémon Gold & Silber: 23,7 Millionen Verkäufe

Nachdem die erste Pokémon-Generation die komplette Welt auf den Kopf gestellt hatte, warteten die Fans gespannt auf eine Fortsetzung. Die kam im Jahr 1999 in Japan und 2001 in Europa mit der Goldenen und Silbernen Edition. Spieler reisten in die Johto-Region und konnten mit insgesamt 251 verschiedenen Pokémon 100 neue Monster im Vergleich zum Vorgänger fangen.

Wer sie sich tatsächlich alle schnappen und den Pokédex füllen wollte, der musste mit einem zweiten Game Boy und einer Rot/Blau-Edition tauschen. Spieletechnisch hielt sich Gold & Silber sehr an den Vorgänger. Eine Neuerung war jedoch die integrierte Uhr, die sich an die realen Tageszeiten hielt. Die Uhrzeit brachte nicht nur einen Tag-und-Nacht-Modus, sondern beeinflusste teilweise auch, welche Pokémon dem Spieler erscheinen.

1. Pokémon Rot und Blau: 31 Millionen Verkäufe

Auf dem ersten Platz steht unangefochten das Original, das im Jahr 1996 in Japan sein Debüt feierte und den Grundstein des Franchise legte. Dort hießen die Editionen allerdings Rot und Grün, da die Sprache wie auch in einigen weiteren Kulturen die Farben grün und blau nicht wie in westlichen Nationen trennt. Später wurde noch eine spezielle gelbe Edition rund um das Maskottchen Pikachu veröffentlicht.

Im Jahr 1999 erschienen die heiß ersehnten Titel schließlich auch in Europa. Der Spieler, ein kleiner Junge aus Alabastia, darf sich sein erstes Pokémon bei Professor Eich aussuchen. Zur Auswahl standen Glumanda, Schiggy oder Bisasam – bis heute ist die Frage nach dem besten Starter eine der meistdiskutiertesten Themen zwischen Videospielfans.

Weitere Themen:

Welche Edition habt ihr am liebsten gespielt? Schreibt es uns auf Social Media oder direkt bei Discord!

Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Nintendo