15. November 2019
Rocket League

Deutscher Rocket-League-Star FreaKii: Reicht es diesmal zum europäischen RLCS-Titel?

Der deutsche Rocket-League-Star Sandro “FreaKii” Holzwarth kämpft mit seinem Team um den EM-Titel. Als Aufsteiger hat er es bereits ins Halbfinale der Playoffs geschafft. Insgesamt kämpfen sechs Teams um die Krone.

Die Playoffs der europäischen RLCS Season 8 steigen am Sonntag online, um 18 Uhr. Mittendrin sind die Shootingstars des Aufsteigers Veloce Esports. Zu dem britischen Team gehört der talentierte deutsche Spieler Sandro “FreaKii” Holzwarth.

Der Einzug in die Online-Playoffs wäre an und für sich schon ein Erfolg für Veloce Esports gewesen. Doch damit, dass sich der Aufsteiger in der Liga sogar Platz zwei sichern und somit im Playoff-Halbfinale gesetzt sein würde, hatten wohl die wenigsten gerechnet. Der deutsche Rocket-League-Star FreaKii stand 2018 in Season 5 schon einmal mit  Renault Vitality im Endspiel der europäischen Liga, konnte damals aber nicht den Titel holen. Nun bekommt er erneut die Chance auf den großen Triumph.

Favoriten schwächeln in spannender Ligaphase

Während der amtierende Weltmeister Renault Vitality schwächelte und mit dem FC Barcelona auch der Finalist der siebten Saison meist keine gute Figur machte, spielten FreaKii und seine Teamkollegen in den Best-of-Five-Serien groß auf. Der Deutsche war dabei ein absoluter Leistungsträger seines Teams. Mit durchschnittlich 2,65 gehaltenen Bällen pro Match hat sich FreaKii als bester Defensivspezialist der Liga hervorgetan.

Am Ende schaffte es nur Team Reciprocity, Veloce Esports hinter sich zu lassen. Das gelang dem Team um Victor “Ferra” Francal auch nur durch die bessere Spieldifferenz. Reciprocity verlor elf Matches, während der Aufsteiger 14 von seinen insgesamt 31 Spielen mit einer Niederlage beendete.

Playoffs am Sonntag: Wer holt den Titel?

Zum Playoff-Auftakt am Sonntag, um 18 Uhr trifft aber zunächst einmal Weltmeister Renault Vitality auf den Aufsteiger mousesports. Die Favoritenrolle scheint klar bei Vitality zu liegen, doch mouz hat den europäischen Titelverteidiger im letzten Duell am 20. Oktober mit 3:2 besiegt und könnte auch diesmal ein schwerer Gegner für die Franzosen werden.  Der Sieger dieses Matches spielt am Sonntag, um 21 Uhr gegen Veloce Esports um den Finaleinzug.

Mit Dignitas und dem FC Barcelona begegnen sich in der ersten Partie des Lower Brackets um 19 Uhr zwei Teams mit hohen Ambitionen. Der Verlierer dieses Duells scheidet direkt aus. Für beide Teams wäre das eine herbe Enttäuschung. Für den Sieger geht es im Anschluss gegen den Verlierer der Partie Renault Vitality gegen mousesports.

Um 22 Uhr trifft der Gewinner schließlich im Halbfinale auf Team Reciprocity. Das große Finale der Rocket-League-Europameisterschaft startet um etwa 23 Uhr am Sonntag. Alle Matches werden im Best-of-Seven-Format gespielt. Die besten vier Playoff-Teams qualifizieren sich außerdem für die RLCS Finals, also die Weltmeisterschaft in Rocket League, die im Dezember in Madrid stattfindet.

Die Playoffs versprechen Spannung, weil es nach der engen Ligaphase keinen klaren Favoriten gibt. Vor allem Renault Vitality muss man weiterhin auf der Rechnung haben, doch FreaKii und Veloce Esports brauchen sich nicht zu verstecken.

Bildquelle: Psyonix
Latest
Mehr anzeigen