8. November 2019
FIFA

Der Weg zur Weltmeisterschaft: Die FIFA 20 Global Series

Passend zum Start der Virtual Bundesliga ist auch die FIFA 20 Global Series in vollem Gange. Die Möglichkeiten sind vielseitig, um sich für das Highlight der Saison zu qualifizieren und schlussendlich die Trophäe des eWorld Cup in die Höhe zu strecken.

Der Weg zum FIFA eWorld Cup 2020 ist lang und kann gerade für Neulinge der FIFA-eSport-Szene verwirrend sein. Tatsächlich führen mehrere Wege und eine Vielzahl von Events zur Weltmeisterschaft. Die FIFA 20 Global Series lässt sich am besten auf vier Stufen reduzieren, die hier aufgeschlüsselt werden.

Um an der FIFA 20 Global Series teilnehmen zu können, muss man erst einmal ein verifizierter FUT Champion werden. Dafür heißt es, sich auf der offiziellen Seite zu registrieren.
Schritt zwei ist die Prüfung des FIFA-Könnens. In einer einzelnen FUT Champions Weekend League, muss man 27 oder mehr Siege schaffen. Die Deadline dafür ist der 4. Februar. 2020.

Wenn diese Hürde geschafft ist, kann es auch schon mit der Teilnahme an den Turnieren weitergehen.

Qualifikationsturniere und Online-Cups

Grass-Root-Turniere gehören traditionell zur FIFA-Szene: Sich von ganz unten bis ganz nach oben spielen zu können, gehört traditionell zur FIFA-Szene. Dementsprechend gibt es auch schon bei kleineren Online-Turnieren Global Series Points (GSP), welche zur Qualifikation zur WM benötigt werden.

Neben der FUT Champions Weekend League, welche bis zu 30 Punkte auslobt, gibt es noch diverse andere Turniere. So wird es beispielsweise nationale Online-Turnier geben, die bis zu 200 Punkte bringen. In die gleiche Kerbe schlagen Qualifikationsturniere, die zu Offline-Events führen: Je nach Qualität des Turnier bringen diese zwischen 200 und 850 Punkte für die Sieger und bilden somit eine Zwischenstufe zwischen den kleineren und mittelgroßen Turnieren.

LQEs und eChampions League

Die sogenannten Licensed Qualifying Events (LQEs) und die eChampions League bilden die nächst höhere Stufe der FIFA-Turniere. Während es von ersterem in der letzten Saison mehrere gab, hat EA verkündet, dass es für die aktuelle Saison nur ein Event dieser Art geben wird. Das LQE wird exklusiv für die Playstation 4 im Frühling abgehalten und bringt dem Sieger 850 GSP.

Von März bis Mai 2020 findet zudem die eChampions Leauge statt. Neben einem gleich großen Punkte-Pool wie das LQE wird es dort auch ein saftiges Preisgeld von 100.000 USD für den Gewinner geben.

Noch hochrangiger als die Königsklasse

Die größten Events der Global Series gibt natürlich die meisten Punkte und ist auch vom Preisgeld her sehr attraktiv. Dabei unterscheidet EA zwischen den FUT Champions Cups sowie den beiden Hauptevents der Saison, den FIFA Majors. Bei den FIFA Majors handelt es sich um zwei wegweisende Events im Kosmos der Fußballsimulation, nämlich den eClub World Cup und den eNations Cup.

Alle acht Turniere loben die gleiche Punktzahl sowie das gleiche Preisgeld aus. In der kommenden Saison wird es insgesamt sechs FUT Champions Cups geben. Drei von diesen Offline-Events werden von der PGL in Bukarest ausgerichtet, drei weitere Veranstalter und Austragungsorte sollen noch folgen.

Bei jedem der Turniere treten pro Konsole 32 Spieler an, um um insgesamt 200.000 US-Dollar zu spielen. Darüber hinaus gibt es eine ganze Menge Global Series Points, die benötigt werden, um sich für die Weltmeisterschaft im nächsten Jahr zu qualifizieren.

Um bei den FUT Champions Cups mitspielen zu dürfen, gilt es die Online-Qualifier zu gewinnen – nur die vier besten Spieler des letzten Cups sind automatisch für den nächsten gesetzt. Auf jeder Konsole gibt es 16 Plätze für Europa, vier für jeweils Nord- und Südamerika und zwei für den Mittleren Osten und Afrika. In der Asien-Pazifik-Region qualifizieren sich ebenfalls zwei Spieler pro Konsole.

Der erste FUT Champions Cup findet vom 8. bis 10. November in Bukarest statt und ist somit das erste richtungsweisende Event in der neuen Saison der FIFA 20 Global Series.

Die Global Series Playoffs: Die letzte Chance

Der letzte Halt im Rennen um die Teilnahme bei der Weltmeisterschaft sind die Global Series Playoffs. Die 64 höchstplatzierten Spieler jeder Konsole werden zum Event eingeladen und können die Chance nutzen, sich für die WM zu qualifizieren. Immerhin gibt es mit bis zu 4000 GSP die meisten Punkte für ein Einzelturnier zu gewinnen. Nach der eChampions League sind die Playoffs auch das Turnier mit dem höchsten Preisgeld: Der Sieger erhält 75.000 USD.

Wer wird MoAubas Nachfolger?

Im Juli 2020 ist es dann soweit: Beim FIFA eWorld Cup messen sich die besten Spieler der Saison, um den neuen Weltmeister auszumachen. 2019 hatte der damalige Bremer Mohammed “MoAuba” Harkous den Titel nach Deutschland geholt. Dafür sahnte er auch ein üppiges Preisgeld von 250.000 USD ab.


Zeitplan der FIFA 20 Global Series (Hauptevents)

FUT Champions Cup Stage I: 8. – 10. November 2019, Bukarest

FUT Champions Cup Stage II: 22. – 24. November 2019, Bukarest

FUT Champions Cup Stage III: 17. – 19. Januar 2020

FIFA eClub World Cup: 7. – 9. Februar 2020

FUT Champions Cup Stage IV: 21. – 23. Februar 2020

eChampions League Online Qualifier: Wochenende des 13. März

FUT Champions Cup Stage V: 3. – 5. April 2020

eChampions League Live Group Stage: Wochenende des 24. April

FUT Champions Cup Stage VI: 15. – 17. Mai 2020

FIFA eNations Cup: 22. – 24. Mai 2020

FUT Champions Cup Stage VI: 15. – 17. Mai 2020

eChampions League Final 8 Knockout: 29. Mai 2020

Global Series Playoffs (Playstation 4): 19. Juni 2020

Global Series Playoffs (Playstation 4): 19. Juni 2020

Global Series Playoffs (Xbox): 26. Juni 2020

eWorld Cup 2020: Juli 2020


Berichte zur FIFA 20 Global Series

Sobald die ersten Entscheidungen in der FIFA 20 Global Series getroffen wurden, werden wir euch hier alle unsere Beiträge auf einen Blick zur Verfügung stellen. Noch einmal reinschauen lohnt sich!

Latest
Mehr anzeigen
Mehr anzeigen