Zur Übersicht

Damit hat niemand gerechnet! – Überraschungssieg bei CDL-Major in Minnesota begeistert die Fans

Mit dem Sieger des zweiten CDL-Majors in Minnesota hat wohl am vergangenen Sonntag niemand gerechnet.

Das Comeback der Los Angeles Guerillas beim zweiten CDL-Major in Minnesota ist was für die Geschichtsbücher. Wir sagen euch, was ihr verpasst habt.

Anzeige




From zero to hero

Eigentlich stand das Turnier für die Jungs der LA Guerillas bereits am ersten Donnerstag unter keinem guten Stern. In ihrem ersten Spiel gegen Boston Breach verloren sie mit einem eindeutigen 0:3 und mussten ins Lower Bracket des Turniers absteigen. Während die meisten Augen auf Atlanza FaZe, OpTic Texas und Gastgeber Minnesota RØKKR gerichtet waren, bemerkten viele erst spät was LA Guerillas in der Losers Round für ein Comeback hinlegten.

Nach dem vermurksten Start schienen sie dann in ihrem zweiten und dritten Match am Freitag gegen Toronto Ultra (3:1) und London Royal Ravens (3:0) ihre Form gefunden zu haben. Auch in der dritten Runde der Losers Round konnten die Guerillas ihren Lauf fortsetzen und sich mit einem 3:2 gegen Seattle Surge durchsetzen. Am letzten Turniertag sollte dann Geschichte geschrieben werden.

Während Atlanta FaZe ihrem Ruf als eines der besten CDL-Teams gerecht wurde und mit ihrem Sieg gegen Boston Breach bereits ins Finale eingezogen waren, stand ihr Gegner noch nicht fest. Nachdem die LA Guerillas ihren vierten Sieg im Lower Bracket des Turniers gegen die Floria Mutineers (3:2) feiern konnten, fingen die Leute langsam an zu merken, welche Sensation sich anbahnen könnte. Boston Breach konnte auch seine zweite Chance auf das Finale nicht verwandeln und musste sich dem unaufhaltbaren Comeback der LA Guerillas mit einem 3:2 geschlagen geben.

Es musste so kommen

Nur noch einmal mussten die Underdogs gewinnen, um den Traum vom Sieg und ihren Eintrag in die Geschichtsbücher perfekt zu machen. Niemand geringeres als das aktuell beste Team hatte da allerdings noch ein Wörtchen mitzureden. Das Finale zwischen Atlanza FaZe und den LA Guerillas hatte wohl niemand auf dem Schirm. Im Best of 9-Format konnten sich im ersten Match (Hardpoint) die Jungs von Atlanta FaZe mit über 100 Punkten Unterschied durchsetzen. Danach war dann aber auch erst einmal Schluss und die Guerillas übernahmen das Zepter.

Die nächsten vier Maps konnten die LA Guerillas für sich entscheiden und setzen ihren Gegner somit unter enormen Druck. Die sechste Map konnte dann wieder FaZe für sich entscheiden, die Freude über den Sieg auf Tuscan im Control-Spielmodus währte allerdings nur kurz. Es stand nun 4:2 für die Guerillas und das nächste Spiel war ein Matchball für die Underdogs aus Los Angeles.

Es passierte, was passieren musste, auf der Karte Berlin im Modus Search and Destroy konnten sich die LA Guerillas ihren Traum von der Meisterschaft erfüllen und gewannen gegen Atlanta FaZe mit 6:4. Das Endergebnis der Partie war damit 5:2 und sichtlich begeisterte Fans jubelten den Gewinnern unter Sprechchören zu. Unglaubliche sechs Siege in Folge legten die LA Guerillas hin und sorgten damit für eines der größten Comebacks der CDL-Geschichte.


Mehr zu Call of Duty lesen: 

Hattet ihr die LA Guerillas auf dem Zettel? Schreibt es uns auf Social Media oder DiscordGebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: CDL
*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr uns, da esports.com ohne Auswirkung auf die Höhe des Preises vom Anbieter eine kleine Provision erhält.