23. November 2020
CS:GO

CS:GO-Account mit Skins im Wert von 155.000 US-Dollar gesperrt!

Der russische Streamer „Evelon“ ist mit über 1,2 Millionen Followern auf Twitch einer der größten CS:GO-Streamer in der GUS-Region. Nun wurde er von Steam gebannt. Was passiert mit seinem Inventar?

Auf dem Steam-Account des Streamers, der bekanntlich auch ein guter Freund des Na’Vi-Profispielers s1mple ist, befinden sich umgerechnet circa 155.000 US-Dollar an digitalem Inventar. Und wie es aussieht, wird Evelon erst mal keinen Zugriff mehr darauf erhalten.

In einer Nachricht der Steam-Administratoren heißt es: “Es wurde berichtet, dass dieses Konto ein anderes Steam-Konto gestohlen hat. Das Konto wurde in Übereinstimmung mit den Bedingungen des Steam-Abonnentenvertrags gesperrt. Die Kontosperrung wird nicht aufgehoben.”

Derzeit beliebtes Video: Die besten Knife Kills #1 mit JW und arT:

Dieses Video ist ab 16 Jahren freigegeben.

155.000 US-Dollar futsch?

Der Streamer selbst hat sich offenbar schon mit dem Verlust abgefunden. Auf dem Nachrichtendienst Telegram schreibt Evelon dazu: „-12 Millionen Rubel (ca. 155.000 US-Dollar), los geht’s, guten Morgen“

Nicht jeder Steam-Bann bedeutet automatisch eine VAC-Sperre, die normalerweise für Cheating verhängt wird und bei der man keinen Zugang mehr zu Spielen bekommt, die Valves Anti-Cheatsystem nutzen. Laut dexerto.com ist in diesem Fall das Konto des Streamers “nur” für die Community-Funktionen gesperrt worden. Jedoch werden mit dem Einfrieren der Zugang zu Foren, Freundeslisten und vor allem dem Handelsmarkt verwehrt. Wer also eine große Menge Skins und Sticker besitzt, ist umso gefährdeter, sein Geld hierbei zu verlieren.

Weitere Themen zu Streaming und Gaming:

Das ist Evelons Steam-Status

Evelons Profil ist derzeit also offline. Es ist aber durchaus möglich, dass das Verbot irrtümlich verhängt wurde, vielleicht aufgrund einer Flut von Massenmeldungen durch Trolle. Ein Beispiel hierfür wäre der CS:GO-Spieler ChiLi (@ChiLi_csgo). Sein Account wurde nach 19 Tagen wieder freigeschaltet, als festgestellt wurde, dass es sich um einen Irrtum handelte.

Ob es sich also tatsächlich um einen lebenslangen Bann oder doch nur um eine kurzzeitige Sperre handelt, ist derzeit nicht hundertprozentig festzustellen. Fest steht aber, dass Evelons Account im Wert von rund 155.000 US-Dollar auf unbestimmte Zeit eingefroren wurde.

Das könnte euch auch interessieren:

Wie empfindet ihr den Bann? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord!

Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Valve

Latest
Mehr anzeigen
Mehr anzeigen