Zur Übersicht

Covid-Betrug von FIFA-Vizeweltmeister und EA-Manager

Wenn man mit gefälschten Dokumenten versucht, eine Impfdosis abzubekommen, dann geht das nicht gut aus. Auch wenn man FIFA-Vizemeister ist.

Während in Deutschland das Impfen noch nicht so richtig ins Rollen gekommen ist, wurden zwei in der FIFA-Szene spätestens jetzt bekannte Namen illegal kreativ, um eine Dosis zu bekommen.

Der ehemalige Vizeweltmeister in FIFA Rubén Zerecero und EA Mitarbeiter Christian Nieva versuchten gemeinsam in Mexico City mit gefälschten Dokumenten an eine Impfung zu kommen. Zudem versuchten sie, sich an den Sicherheitskräften vorbeizumogeln, indem sie sich als älterer Mann verkleideten, wie der Reporter Carlos Jimenez berichtete.

Den Berichten zufolge benutzte das Duo Sonnenbrillen, einen Mundschutz und dicke Kleidung, um die eigene Identität zu verschleiern. Der Plan flog auf, als sie von den Sicherheitskräften herausgebeten wurden, um sich zu identifizieren. Dabei erkannte man die gefälschten Dokumente. In den Pässen wurde angegeben, dass die beiden Betrüger 62 und 64 Jahre alt seien.

Nach dieser misslungenen Aktion wurden beide verhaftet und müssen sich jetzt mehreren Anklagen, darunter Fälschung und Identitätsdiebstahl, stellen.

Schon gesehen? Gutes Benehmen online: Twitch Knigge 

Was haltet ihr von dieser Geschichte? Schreibt es uns auf Facebook, Twitter oder Discord!

Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: EA Sports

 

Jetzt teilen