Zur Übersicht
Warzone

CoD: Warzone – Weitere Leaks zur neuen Battle-Royal-Map

Weitere Gerüchte ranken sich um die neue Warzone-Map in Call of Duty. Wir zeigen euch die vielversprechendsten und aktuellsten Leaks!

Update 17. Februar 2021

Nach der Veröffentlichung der etwas kleineren Map “Rebirth Island” wünschte sich die Mehrheit der Warzone-Spieler eine Alternative zur gängigen Map “Verdansk”.

Jüngste Gerüchte deuten darauf hin, dass die neue Warzone-Karte wieder etwas größer ausfallen könnte.

Uralgebirge würde passen

Das bekannteste Gerücht dreht sich um einen möglichen Battle-Royale-Kampf in Russlands Uralgebirge. Das lässt sich daher ableiten, dass die aktuellen Karten Alpine, Ruka und Sanatorium auch dort spielen.

Dataminer habe zudem in den Dateien des Spiels Codenamen wie “wz_forest”, “wz_ski_slopes” und “wz_sanatorium” gefunden. “wz” würde hier natürlich für Warzone stehen.

Der Übergang von diesen Fireteam Maps zu einer Warzone Map wäre auch kein Großer. Bekanntlich startet das Spiel im Modus “Dreckige Bombe”, ähnlich wie in Warzone, mit einem Sprung aus einem Flugzeug.

Würde man nun die vorhanden Karten zusammenlegen, hätte man eine Map, die groß genug für ein Battle-Royale-Spiel ist. Doch damit nicht genug! Möglicherweise könnten auch historische CoD-Karten wie “Summit” und “WMD”, die im Uralgebirge liegen, mit verbaut werden. Dieses Gerücht tritt verstärkt auf, weil WMD auf dem Berg Yamantau liegt und erst kürzlich in einem neu erschienenen Dokument zu Rebirth Island ausdrücklich erwähnt wurde.

Wann können wir mit der neuen Map rechnen?

Gerüchten zufolge soll der Release zum 1-Jährigen von Warzone stattfinden. Das wäre dann im März 2021. Doch gibt es dafür noch keine offiziellen Statements. Weiter besteht immer die Möglichkeit, dass Raven Software eine Veröffentlichung verschieben kann.

 

Originalmeldung vom 28. Januar 2021

Call of Duty-Fans warten seit einiger Zeit gespannt auf eine neue Karte im Battle Royale Warzone. Der Publisher Activision hält sich jedoch bedeckt mit Informationen. Trotzdem fanden Leaker bereits potenzielle Hinweise auf eine neue, große Map. sie soll ein Flickenteppich aus den CoD: Black Ops Fireteam-Gebieten werden. Zusätzlich sollten Spieler einen Schwimmkurs ablegen, da ein neuer See vermutlich Wassermechaniken mit sich bringt.

Ein Hinweis, bevor wir in die Gerüchteküche springen: Es gibt kein Veröffentlichungsdatum oder sonstige offizielle Bestätigungen zu den Leaks. Die folgenden Annahmen wurden lediglich von Dataminern gefunden und spekuliert.

Von unerforschten Wäldern zu Skipisten im Ural-Gebirge

Dataminer fanden in den Files mehrere Videos, in denen bislang unbekannte Landschaften zu sehen sind. Neben einem Waldgebiet scheint auch ein Ski-Abfahrtshang zu kommen. Ein verschneites Ski-Gelände wurde in einem Outro gefunden, während in einer Ladefrequenz ein Innenraum eines der Gebäude auf dem Hang entdeckt wurde. Die Namen der Dateien beginnen alle mit den Buchstaben „wz“, woraus viele „Warzone“ ableiten.

Bild: Gamerant

Höchstwahrscheinlich werden die neuen Maps für den Fireteam: Dirty Bombs-Modus in Black Ops Cold War genutzt. Doch mit der „wz“-Kennzeichnung sowie Activisions bisherigen Strategien rechnen Leaker damit, dass die neue große Warzone-Karte sich aus verschiedenen kleineren Fireteam-Maps zusammensetzt. Die bisherige Verdansk-Karte besteht nämlich aus mehreren Ground-War-Locations aus Call of Duty: Modern Warfare.

Sanatorium-See bringt Wasserspaß

Eines dieser Fireteam-Maps ist die im Januar erschienene Location Sanatorium für Black Ops – Cold War. Twitter-User und CoD-Leaker „ModernWarfare“ teilte bereits Anfang des Monats mit, dass der See im Sanatorium in der Mitte der kommenden Warzone-Map zu finden ist. Das bedeutet auch, dass zukünftig Wasserfahrzeuge und Schwimmmechaniken ins Spiel kommen könnten.

Weitere interessante Themen:
Was haltet ihr von den Gerüchten um die neue Warzone-Map? Schreibt es uns auf FacebookTwitter oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!
Bild: Activision

Jetzt teilen