Zur Übersicht

CoD: Warzone M1912 “Tommy Gun” – Mit dieser SMG zerlegt ihr alles auf Rebirth Island

Neben Owen Gun, MP40 oder Typ 100 übersehen viele Spieler die Thompson Maschinenpistole. Wir sagen euch, wie ihr das Maximum aus dieser unscheinbaren Waffe herausholt.

Der 24-jährige Streamer ZLaner hat sich die “Tommy Gun” in Call of Duty Warzone mal etwas näher angeschaut und zeigt uns ein Loadout, das mehr als eine Überlegung wert ist.

Anzeige




Perfekt für Rebirth Island

Auf der kleinen und engen Karte Rebirth Island sind Feuergefechte auf kürzeste Distanz an der Tagesordnung. Eine gute und verlässliche SMG ist daher unabdingbar. Warzone-Profi ZLaner hat sich deswegen die M1912 “Tommy Gun” angeschaut und in seinem ersten Match direkt mal gezeigt, warum die Waffe in euer Inventar gehört. Unglaubliche 29 Kills macht der Streamer in seiner ersten Runde mit der neuen Waffe.

Die extrem hohe Mobilität und ein trotzdem noch gute TTK machen die Tommy Gun zur perfekten Wahl für Rebirth Island. Die Perks “Flink” und “Schnell” erhöhen die Bewegungsgeschwindigkeit noch einmal und machen euch zum ballernden Blitz, den eure Gegner erst sehen, wenn es zu spät ist.

So solltet ihr die Lieblingswaffe aller Mafiosi spielen:

  • Mündung: Rückstoßverstärker
  • Lauf: Chariot 5.5″
  • Visier: Schiefer Reflektor
  • Schaft: CGC S verstellbar
  • Unterlauf: M1941-Handstopper
  • Magazin: 9mm 50-Schuss-Trommelmagazin
  • Munitionstyp: Verlängert
  • Griff: Stoffgriff
  • Perk 1: Flink
  • Perk 2: Schnell

Wenn ihr auf Caldera unterwegs seid, solltet ihr allerdings vielleicht lieber nach einer Alternative suchen. Die neue Nikita AVT, der Cooper Karabiner oder der Klassiker unter den Sturmgewehren, die STG44, bieten sich da für größere Kampfdistanzen an.


Mehr zu Call of Duty lesen: 

Welche SMG spielt ihr aktuell auf Rebirth Island? Schreibt es uns auf FacebookTwitter oder Discord! Gebt uns hier auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Activision
*Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr uns, da esports.com ohne Auswirkung auf die Höhe des Preises vom Anbieter eine kleine Provision erhält.